Friede ist nicht selbstverständlich

Letzte Aktualisierung:
erk-volkstrauer-bu
Seit jeher gestaltet die Interessengemeinschaft Lövenicher Vereine die Gedenkfeier am Volkstrauertag. Foto: Dahmen

Kreis Heinsberg. In zahlreichen Orten des Kreises fanden aus Anlass des Volkstrauertages am Sonntag Gedenkfeier und Kranzniederlegungen für die Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft statt.

Wie überall prägten auch in Lövenich die Ortsvereine, zusammengeschlossen in der Interessengemeinschaft, die kurze und eindrucksvolle Feierstunde. Vertreter von Rat und Kreistag legten als Zeichen des Gedenkens an beiden Hochkreuzen Kränze nieder.

Aribert Mathissen, Vorsitzender der Interessengemeinschaft, mahnte zum Frieden, den man nicht nur den Politikern überlassen sollte. Friede sei nicht selbstverständlich. Er habe seinen Anfang in der Familie, im Beruf, in der Gemeinschaft.

Marie-Luise Bußdorf ergänzte, für Frieden könne jeder etwas tun: miteinander reden, zuhören, gegenseitig Achtung entgegenbringen. „Wir wollen damit anfangen.” Der Lövenicher Ehrenfriedhof ist der größte im Stadtgebiet von Erkelenz, 447 Kriegsopfer ihre letzte Ruhestätte gefunden. Sein Entstehen geht auf bürgerschaftliche Initiative in den ersten Nachkriegsjahren zurück.

Zu einer Zeit, also, als der Tauschhandel blühte, Lebensmittelrationen die Deutschen „so eben über Wasser hielt”, die Kohle von Sophia-Jacoba in Hückelhoven Tag und Nacht in alle Welt verfrachtet wurde, während die heimische Bevölkerung fror. In diesen Jahren der Not, 1946 und 1947, waren es die Turner und Fußballer vom STV Lövenich, die die verwilderten Gräber in ihre Obhut nahmen und zu einer würdigen Ehren- und Gedenkstätte werden ließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert