Kreis Heinsberg - Freundschaftsfestival: Partnerkreise treffen sich

Freundschaftsfestival: Partnerkreise treffen sich

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Das Freundschaftsfestival der drei Partnerkreise Midlothian (Schottland), Komárom-Esztergom (Ungarn) und Heinsberg steigt vom 31. Oktober bis 4. November – diesmal turnusgemäß im Kreis Heinsberg.

Musik und Tanz: Aus diesen Be­reichen kommen die teilnehmenden Gruppen. So werden aus Schottland die Sängerinnen von Castaways, die Wind Band und die Bellarose Rock Band erwartet. Aus Ungarn sollen die Tanzgruppe Showformation aus Tatabánya, der Ziehharmonikaspieler Mihály Demeniv sowie die Bergkapelle aus Oroszlány anreisen. Die Farben des gastgebenden Kreises Heinsberg vertreten ein Jugendblasorchester aus Heinsberg, die Bergkapelle Sophia-Jacoba aus ­Hückelhoven sowie die Rock Band Zero Gravitation.

Von offizieller Seite haben sich aus Schottland der Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses (Midlothian Twinning Association), John Ramsay, sowie dessen Stellvertreter Vic Bourne ebenso angesagt wie der seit mehr als 40 Jahren in Sachen Partnerschaft tätige Bob Atack. Die ungarische Delegation wird angeführt von Landrat György Popovics, Bálint Turi, Abgeordneten der Komitatsversammlung, sowie Verwaltungsdirektor Dr. Zoltán Veres. Zu den Mitgliedern der ungarischen Delegation wird auch der Geschäftsführer der ­Industrie- und Handelskammer, Dániel Zoltai, gehören, der den Aufenthalt für ein Treffen mit Vertretern der IHK Aachen nutzen will.

Traditionell findet im Rahmen vom Freundschaftsfestival auch eine Diskussionsrunde der offiziellen Vertreter der drei Kreise statt, um Weichen für die zukünftige Ausgestaltung der Partnerschaft zu stellen.

Wie Jochen Ciosz von der Kreisverwaltung im Ausschuss für Kultur, Partnerschaft und Tourismus berichtete, sei vorgesehen, dass Verantwortliche der Bergbaumuseen aus dem ungarischen Komitat und des Besucherbergwerks Schacht 3 in Hückelhoven eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit unterzeichnen. Auch wenn die Teilnahme eines Vertreters des schottischen Museums diesmal nicht möglich sei, zeigte sich Ciosz zuversichtlich, dass es zu einem späteren Zeitpunkt auch zwischen den Bergbaumuseen zu einer „Dreieck-Partnerschaft“ kommen werde.

Im Programm des Freundschaftsfestivals führt eine Exkursion am 1. November nach Essen. Dort werden die Zeche Zollverein und die Villa Hügel besichtigt. Am 2. November folgt eine Kreisrundfahrt mit Stationen in Erkelenz, Hückelhoven und Heinsberg. Am 3. November wird erst Roermond besucht, ehe ab 19 Uhr der große Festabend in der Oberbrucher Festhalle stattfindet. Dabei werden die teilnehmenden Gruppen für eine bunte Mischung aus Musik und Tanz sorgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert