Freiwillige Feuerwehr leistet 3000 Stunden

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14380833.jpg
Ehrungsbild bei der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldfeucht: Günter Paulzen, stellvertretender Kreisbandmeister (l.), Gemeindebrandinspektor Marco Sötzen (2.v.l.) und Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen (v.3.v.l.) würdigten verdienstvolle Kameraden der Waldfeuchter Wehr. Foto: -agsb-

Waldfeucht. Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldfeucht hat in der Oase Obspringen stattgefunden. Die Jugendfeuerwehr eröffnete den Abend, diese ist der ganze Stolz der Gemeinde. 23 Jungen und 14 Mädchen sind dort aktiv.

Die Nachwuchsarbeit wird in allen Einheiten in der Gemeinde groß geschrieben. Daher stellen sich 17 Feuerwehrleute in den Dienst der Jugend und übernehmen deren Ausbildung.

Marco Sötzen begrüßte zur Jahresversammlung Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Günter Paulzen sowie Heinz-Peter Mühren vom Ordnungsamt. Bürgermeister Schrammen lobte die Wehrleute in der Gemeinde, er sah eine starke Einheit und sprach im Namen aller Bürger den Ehrenamtlern großen Dank aus. Bürgermeister Schrammen sprach den Stand der Dinge in Sachen Feuerwehrgerätehaus in Haaren gegenüber der Schule an. Dort gehe es in die letzte Phase des Baus.

Marco Sötzen dankte den 132 aktiven Feuerwehrmitgliedern in der Gemeinde Waldfeucht für ihren nicht selbstverständlichen Einsatz und blickte dabei auch auf die 29 Mitglieder in der Ehrenabteilung.

Der Gemeindebrandinspektor sprach von 53 Einsätzen im vergangenen Jahr und dem großen Anstieg im Vergleich zum Jahr davor (40 Einsätze in 2015). 2016 rückte die Freiwillige Feuerwehr unter anderem neunmal wegen eines Feueralarms aus, elfmal wegen ausgelaufenen Öls. 18 Mal musste die Feuerwehr technische Hilfeleistung bieten, viermal Personen in Not retten und fünfmal wegen Unwettern ausrücken.

Sötzen sah den Dienstbetrieb nur gewährleistet, wenn das Interesse an der Aus- und Fortbildung gewährleistet bleibe. Hier lobte der Gemeindebrandmeister eine sehr vorbildlich engagierte Gruppe mit über 3000 Stunden Dienst und Ausbildung. Auf Gemeindeebene absolvierten 15 Kameraden eine Sprechfunkerausbildung, 18 Teilnehmer waren im Maschinistenlehrgang aktiv. Weitere Lehrgänge und Fortbildungen wurden von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Waldfeucht auf Kreis- und Landesebene besucht.

Zum Feuerwehrmann wurden Dominik Jansen (LE Haaren) und Pieter Colbers (LE Brüggelchen) befördert. Oberfeuerwehrmann bzw. Oberfeuerwehrfrau dürfen sich Tanja Frenken (LE Obspringen), Markus Hahn (LE Brüggelchen) und Daniel Schiffer (LE Haaren) nennen. Zum Unterbrandmeister wurde Christian Rademacher ernannt. Oberbrandmeister wurde Sascha Reuter (LE Brüggelchen), Hauptbrandmeister Christoph Quadflieg (LE Braunsrath).

Zum Jugendfeuerwehrwart wurde José Magalhaes ernannt, zu seinem Stellvertreter Sascha Reuter. Hauptbrandmeister Daniel Hammer (LE Brüggelchen) wurde zum stellvertretenden Löschgruppenführer befördert. Applaus gab es für Alfred Tholen (LE Bocket) und Gottfried Lowis (LE Braunsrath), beide wurden zur Ehrenabteilung überstellt.

Ehrungen

Franz-Josef Küppers (LE Brüggelchen), Josef Küppers (LE Obspringen) und Karl Schmitz wurden für ihre 35-jährige aktive Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber sowie Urkunden und Präsenten ausgezeichnet.

Im Mittelpunkt der Ehrungen stand Willi Hermanns. Günter Paulzen würdigte dessen Lebenswerk: Seit 50 Jahren ist Willi Hermanns Mitglied, er wurde am 1. Januar 1967 zum Feuerwehrmann ernannt (LE Obspringen).

Zuvor wurden von der Jugendfeuerwehr Moescha Hamacher, Valentin Wirtz und Max Zilgens für fünf Jahre Mitgliedschaft gewürdigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert