Französisch-Kurs des Berufskollegs bei Online-Spiel erfolgreich

Letzte Aktualisierung:
7109337.jpg
Der Französischkurs der Klasse 11AH am Geilenkirchener Berufskolleg Ernährung - Sozialwesen – Technik freute sich mit Lehrerin Sarah Seipolt-Kocyan (l.) über den dritten Platz beim Online-Spiel „Raffuté“.

Kreis Heinsberg. Anlässlich des deutsch-französischen Tages hatte das Deutsch-Französische Jugendwerk das kreativ-interaktive Online-Spiel „Raffuté“ für alle Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Frankreich erstellt, welche die Sprache des Partnerlandes erlernen. Eine Gruppe von Schülerinnen der Klasse 11AH des Beruflichen Gymnasiums (Schwerpunkt Erziehung und Soziales) am Berufskolleg Ernährung – Sozialwesen – Technik des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen erzielten ­dabei unter ihrem Gruppennamen „Les minions“ den dritten Platz.

Sie hatten, angeregt von ihrer Französischlehrerin Sarah Seipolt-Kocyan, zum ersten Mal an dem Online-Spiel teilgenommen.

Die Gruppe des Geilenkirchener Berufskollegs spielte in der Kategorie „Funke“ mit, die sich an Sprachanfänger richtet, denn in ihrem Bildungsgang wird das Fach Französisch als neu einsetzende Fremdsprache unterrichtet. In zwei Gruppen erstellten die Schülerinnen eigene Aufgaben-Parcours – je origineller und kreativer, desto besser. Jeder Parcours bestand aus verschiedenen Aktivitäten, von denen jeweils eine Hälfte auf Französisch beziehungsweise auf Deutsch umgesetzt werden musste.

Die Schülerinnen erstellten zum Beispiel Satzpuzzle und Memoryspiele. Jede Aktivität wurde mit Bildern und kurzen Tonaufnahmen illustriert, welche die Schülerinnen mit viel Liebe zum Detail in Kostümauswahl, Pantomime und zeichnerischem Einsatz selbst produzierten. Anschließend mussten die Schülerinnen entsprechende Aufgaben von französischen Wettbewerbsteilnehmern lösen und bewerten.

Inhaltlich waren den Schülerinnen keinerlei Grenzen gesetzt – sie konnten auf spielerische Art und Weise ihre Fantasie und ihren Einfallsreichtum beweisen und sich ebenso auf die Spiele der anderen Teilnehmer freuen. Nach dem Zufallsprinzip angeordnet, beinhalteten die Aufgaben zahlreiche Überraschungen. Es war eine gute Gelegenheit, um mit viel Spaß die Sprachkenntnisse aufzufrischen und zu entdecken, wie die jungen Menschen im Nachbarland leben und was sie beschäftigt.

Den angehenden Erzieherinnen haben die Vorbereitung und auch das Spielen sehr viel Freude bereitet. Sie konnten ihre sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen erweitern und so auf ihre Weise an den Festivitäten anlässlich des deutsch-französischen Tages teilnehmen. Die Schülerinnen wie auch ihre Französischlehrerin zeigten sich sehr stolz auf dieses erfreuliche Ergebnis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert