„Forschergeist 2014“ belohnt die Kitas

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Noch bis 31. Januar können sich alle Kindertagesstätten aus dem Kreis Heinsberg am bundesweiten Wettbewerb „Forschergeist 2014“ beteiligen. Gesucht werden Projekte aus dem Kita-Alltag, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben.

Der Wettbewerb, den die Deutsche Telekom-Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ ins Leben gerufen haben, ist mit insgesamt bis zu 80.000 Euro dotiert.

„Jedes Kind entdeckt die Welt aufs Neue. Mädchen und Jungen stellen Fragen, staunen, wollen entdecken und begreifen. Erzieherinnen und Erzieher begleiten sie dabei und leisten in Kitas wertvolle Bildungsarbeit“, so der Kreis weiter. Ein außergewöhnlicher Wettbewerb, der „Forschergeist 2014“, würdige nun dieses Engagement. Annette Sielschott, Koordinatorin des lokalen Netzwerkes „Haus der kleinen Forscher“ und Netzwerkpartner der bundesweit aktiven Stiftung, ermunterte alle Kitas im Kreis Heinsberg, sich noch bis zum 31. Januar 2014 online unter www.forschergeist-wettbewerb.de zu bewerben.

Eine Jury aus Wissenschaft und Praxis wählt aus allen Einreichungen insgesamt 30 besonders herausragende Projekte aus. Die nominierten Einrichtungen erhalten ein Preisgeld zur Förderung der naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bildungsarbeit in der Kita. Fünf von ihnen werden am 19. Mai im Berliner Naturkundemuseum als bundesweit beste Projekte mit jeweils 5000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus werden Landessieger gekürt. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens 15 Bewerbungen aus einem Bundesland eingehen. Die Auszeichnung, welche die Leistung der pädagogischen Fachkräfte in den Mittelpunkt stellt, wird bereits zum zweiten Mal vergeben.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Forschergeist 2014“ sowie die Dokumentation der ausgezeichneten Projekte 2012 „Mit gutem Beispiel vorangegangen“ sind unter www.forschergeist-wettbewerb.de zu finden.

Das Regionale Bildungsbüro Kreis Heinsberg engagiert sich als lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Kooperation mit der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg. Das Netzwerk organisiert Fortbildungen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte in der Region und unterstützt sie so bei der Umsetzung eines frühen Bildungsangebotes in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert