Flotte Weisen zu ernsten Themen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Hilfarth. Der Vorstand des Instrumentalvereins Hilfarth hatte zur alljährlichen Generalversammlung in den Saal Sodekamp-Dohmen eingeladen - und die Mitglieder folgten gern. Tradition hat auch schon, dass nicht nur Rückschau gehalten wird, sondern wie es unter Musikfreunden üblich ist, auch musiziert wurde.

Das Orchester spielte unter der Leitung von Britta Hansen zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten immer wieder flotte Weisen. Die musikalischen Tätigkeiten des vergangenen Jahres konnten sich sehen lassen. Es fanden nicht nur 50 Proben statt, sondern auch fast jeden Monat ein oder zwei Auftritte.

Angefangen im Karneval bei den Kappensitzungen der Trötemänn bis zum Jahreskonzert im Dezember und dem Spielen am Heiligen Abend. Ein Verein kann nicht ohne Jugendarbeit erfolgreich bestehen. Auch hier kann in Hilfarth eine positive Bilanz gezogen werden. Es werden 17 Musikschüler ausgebildet, und im Jugendorchester spielen insgesamt 23 Musiker.

Um die Kameradschaft zu fördern, fanden auch verschiedene Freizeitaktivitäten (unter anderem das Plätzchenbacken in der Weihnachtszeit) statt, die gerne angenommen wurden. Schließlich gab es noch den Bericht der Trötemänn, die aus dem Verein nicht wegzudenken sind.

Karneval ist eine hervorragende Gelegenheit, sich zu präsentieren. Dies taten die aktiven Karnevalisten bei drei Kappensitzungen und einer Kindersitzung vor vollem Haus. Nach der Satzung mussten auch Wahlen durchgeführt werden. Hermann-Josef Knur bleibt Präsident, und Gerd Eßer führt erneut die Kasse. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Markus Allwicher gewählt, der Markus Hansen ablöst. Die Wahlen wurden mit der Wiederwahl von Notenwart Jens Hansen und Pressewartin Karin Knur abgeschlossen. Zur neuen stellvertretenen Notenwartin wurde Sandra Schaaf gewählt.

Nach den Wahlen gab es noch drei erfreuliche Neuaufnahmen für das große Orchester: Gina Breda und Gerd und Jan Meerts. Zum Schluss spielten die Musiker noch ein paar Märsche, bevor diese mit den passiven Mitgliedern bei einem gemeinsamen Mittagessen und gemütlichem Beisammensein den Morgen ausklingen ließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert