Fetzige Party ohne Alkohol und Nikotin

Von: ej
Letzte Aktualisierung:
schnüffelfo
An der Riechbar bei der Abschlussparty des Nichtraucherwettbewerb „Be smart - don´t start” ging es um Veränderungen des Geruchs- und Geschmacksinns bei Rauchern. Foto: Jennes

Kreis Heinsberg. 784 Schülerinnen und Schüler von 64 Schulklassen aus dem Kreis Heinsberg und 21 Klassen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien mit etwa 100 Schülern feierten mit einer Mega-Party in der Diskothek Waldesruh in Himmerich den erfolgreichen Abschluss der Teilnahme am Nichtraucherwettbewerb „Be smart - don´t start”.

Insgesamt nahmen 80 Klassen an diesem Wettbewerb erfolgreich teil.

Gastgeber der natürlich rauch- und alkoholfreien Party waren das Gesundheitsamt Kreis Heinsberg, Fachbereich für Suchtvorbeugung, und die AOK-Regionaldirektion Heinsberg, die den Wettbewerb bereits zum siebten Mal im Kreis durchführten. Unterstützt wurden sie durch die Himmericher Diskothek, die ganz spontan eine zweite Area öffnete, damit bei diesem Rekordansturm alle genügend Platz zum Abtanzen fanden. Die Teilnehmerzahl übertraf in diesem Jahr alle Erwartungen.

All diese Jugendlichen der Jahrgangsstufen fünf bis acht haben im vergangenen Halbjahr am inzwischen internationalen Wettbewerb zum Nichtrauchen erfolgreich teilgenommen. Von Estland bis Frankreich, von Island bis Großbritannien und Spanien wird der Wettbewerb unter dem Namen „Smokfree Class Competition durchgeführt.

Die Discoveranstaltung mit professionellem DJ war der Lohn für die Jugendlichen, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Für Abwechslung sorgte ein Tabak-Quiz, bei dem die Schüler ihr während des Wettbewerbs erlerntes Wissen auffrischen und verfestigen konnten. Dazu gab es abschließend eine Verlosung.

Ein Rauschbrillen-Parcours bot die Gelegenheit, einprägsame Erfahrungen über einen Rauschzustand zu sammeln, ohne einen Tropfen Alkohol konsumiert zu haben. Spielerisch regte außerdem das Tabak-Memory die Jugendlichen an, sich mit dem Thema Alkohol und Rauchen auseinander zu setzen. An der „Riech-Bar” konnten sie testen, wie das Rauchen Geschmacks- und Geruchssinn verändert.

Die überdimensionale Zigarette der Landesinitiative „Leben ohne Qualm” war nur ein Blickfang, der dazu anregte, sich mit den Inhalts- und Schadstoffen zu beschäftigen. Betreut wurden die Informationsstände sowohl von Fachkräften der Euregio, sowie Oberstufenschülern des Gymnasiums Hückelhoven.

Sie engagieren sich als Gleichaltrige auch in ihrer Schule in der Suchtprävention und leisten Überzeugungsarbeit bei ihren Mitschülern gegen Tabak- und Alkoholgenuss. Unterstützt wurden sie bei der Veranstaltung durch Ilona van Halbeek, Suchprofilaxe-Fachkreis des Kreises und Klaus Poschen, Präventionsberater der AOK-Regionaldirektion Heinsberg. Showtime hieß es bei der Party mit den Hiphop-Dancern der Tanzschule „La Vida Loca” aus Erkelenz. Mit dem neuen Schuljahr startet nach den Sommerferien die nächste Auflage des Wettbewerbs.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert