Ferienkinder im Jugendcamp De Schuer auf spannender Mission

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Abenteuer und Spannung bot die Ferienfreizeit in Wegberg: 38 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind im Jugendcamp De Schuer auf eine Zeitreise gegangen.

Wichtige und spannende Missionen in der Steinzeit, im Mittelalter und im Wilden Westen mussten von den Kindern erfüllt werden, um die Welt zu retten - denn das hat der verrückte Professor, der von einem Jugendlichen gespielt wurde, per Videobotschaft erzählt. So ging es dann auf die spannende Reise durch die Zeit.

In den jeweiligen Epochen standen zahlreiche interessante und abwechslungsreiche Spiele auf dem Programm. Außerdem ließen kreative Basteleien den Kindern keine Zeit für Langeweile. Für Bewegung und frische Luft sorgte das Spiel „Fahnenklau”, bei dem sich alle Kinder und ihre Betreuer richtig austoben konnten.

Auch die Abschiedsdisco war ein schönes Erlebnis, bei dem sich die Kleinen einmal wie die Großen fühlen konnten. Und natürlich sorgten die Kinder selbst für ein gutes Gelingen der Veranstaltung - neben einem eingeübten Tanz und selbst gebastelter Discodekoration, gab es für die älteren Kinder die Möglichkeit, den Tanzabend zu moderieren, die Musikcharts zu ermitteln und ein Spiel anzuleiten.

Bei selbstgemachten Kindercocktails wurde die erfolgreiche Rettung der Erde gefeiert. Jochen Ostländer, Leiter des Jugendzentrums, bedankt sich vor allem bei seinen zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern. „Ohne die Jugendlichen, die in ihren Ferien das Angebot stemmen, wären solch tolle Ferienspiele nicht möglich gewesen”, bedankte er sich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert