FDP Heinsberg hofft auf die „Größe” aller Ratsmitglieder

Von: her
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Heinsberg hat „ein Herz für Tiere” - oder zumindest für deren Halter.

Den Sturmlauf vieler Hundebesitzer gegen die erst kürzlich im Rat verabschiedete neue Hundesteuersatzung, die für bestimmte Rassen zu einer deutlichen Verteuerung bei der jährlich zu entrichtenden Zahlung führt, nimmt Fraktionschef Rolf F. Jaeger-Breuer zum Anlass für einen offenen Brief an den Bürgermeister und die Vertreter des Rates.

Er wähle diesen „ungewöhnlichen, aber aus meiner Sicht notwendigen Schritt”, da die nächste Ratssitzung erst im Julie stattfinde. „Ich möchte Sie alle, meine Damen und Herren des Rates, bitten darüber nach zu denken, ob wir bei der Änderung der Hundesteuersatzung alles richtig gemacht haben”, heißt es in seinem Schreiben. „Größe zeigt sich auch darin, zuzugeben, dass man vielleicht etwas hätte anders bzw. besser machen können, dies aber zum Zeitpunkt der Entscheidung nicht überblickt hat.”

Auf diese „Größe” hofft er nun auch bei seinen Ratskollegen. „Ich würde mich freuen, wenn wir uns im Vorfeld der Ratssitzung einmal zusammen setzen könnten, um unseren Antrag, den wir stellen werden, vielleicht gemeinsam in den Rat zu bringen und somit für die Betroffenen eine Regelung zu erarbeiten, die dem Problem gerecht wird.”

Mitglieder des Tierschutzvereins für den Kreis Heinsberg, die den Beschluss bei der letzten Ratssitzung aufmerksam verfolgt hatten, kündigten schon unmittelbar nach der Sitzung an, künftig vor jeder Ratssitzung eine Art Mahnwache auf dem Rathausvorplatz abzuhalten, bis eine Änderung bewirkt sei. Durch die Aufnahme bestimmter Hunde in die Rubrik der sogenannten Listenhunde - zu Beginn des Jahres nahm ihre Zahl durch die Satzungsänderung um rund 40 zu - stiegen für manche Hundebesitzer die Koste auf das Zehnfache im Jahr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert