Fahrradklima im Test: Vier Städte aus dem Kreis bewertet

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Beim Fahrradklima-Test 2016 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) wurden auch vier Städte aus dem Kreis Heinsberg bewertet: Erkelenz kam auf die Note 3,5, Heinsberg auf 3,9, Wegberg auf 4,0 und Geilenkirchen auf 4,2.

„Macht das Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder bedeutet es Stress?“ Diese und 26 weitere Fragen hatte der ADFC mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im Herbst Radfahrenden in ganz Deutschland gestellt. Mehr als 120.000 Menschen haben bei der Umfrage mitgemacht. In Nordrhein-Westfalen waren es über 28.000 Teilnehmer, im Kreis Heinsberg knapp 400.

Herausgekommen ist eine Rangliste des Fahrradklimas deutscher Städte. In der Stadtgrößenklasse bis 50 000 Einwohner wurde für Erkelenz Platz 103 unter 364 Kommunen bundesweit und Platz 27 unter 62 im Landesvergleich errechnet. Heinsberg (237/43), Wegberg (266/48) und Geilenkirchen (331/57) folgten weit dahinter.

Conny Boxberg, Vorsitzende des ADFC Kreis Heinsberg: „Fahrradfreundlichkeit ist ein wichtiger Standortfaktor für unsere Freizeitregion. Deshalb macht es uns Sorgen, dass sich die Fahrradfahrer im Kreis Heinsberg nicht wohler fühlen. Der Fahrradklima-Test zeigt bei anderen Städten, dass kontinuierliche Radverkehrsförderung auch honoriert wird und sich in einem guten Verkehrsklima niederschlägt. Schon mit vergleichsweise kleineren Maßnahmen ließe sich die Situation deutlich verbessern, beispielsweise durch Radwegparker-Kontrollen und Winterdiensten auf Radwegen.“

Positiv aufgefallen ist laut ASFC in nahezu allen Kommunen die Wegweisung und dass die Radfahrer aus allen Bevölkerungsgruppen kommen (Alte und Junge, Sportler und Freizeit- und Alltagsradler), vermisst wird flächendeckend ein zuverlässiger Winterdienst auf Radwegen und dass Radwege konsequent von Falschparkern freigehalten werden. Dass Erkelenz und Heinsberg nahezu alle Einbahnstraßen für Radfahrer geöffnet haben, wurde positiv bewertet und gleichzeitig in Geilenkirchen als dringender Wunsch geäußert.

In Heinsberg, Wegberg und Geilenkirchen wird eine Radverkehrsförderung vermisst, und man sieht sich mangelhafter Radwege (sowohl in der Führung als auch der Pflege) ausgesetzt. Dass Erkelenz regelmäßig für das Fahrradfahren wirbt, ist wiederum positiv aufgenommen worden.

Der ADFC-Fahrradklima-Test gilt als die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit. Die Teilnahme von über 120 000 Menschen bundesweit bedeutete eine Steigerung von 15 Prozent gegenüber dem letzten Test im Jahr 2014. Die Zunahme führte der ADFC auf das wachsende Interesse am Thema Fahrrad und Radverkehr zurück.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ist nach eigenen Angaben mit mehr als 160.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Die ADFC-Gruppe im Kreis Heinsberg setzt sich seit Anfang 2016 wieder für die Interessen der Fahrradfahrer ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert