Fahrradbus startet in diesem Jahr früher

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
14307843.jpg
Sie hoffen auf den Erfolg des Fahrradbusses in der Region Heinsberg: Udo Winkens, Geschäftsführer von West Verkehr, Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg, und Markus Vogten, Pressesprecher des Aachener Verkehrsverbundes (v. l. n. r.). Foto: agsb

Kreis Heinsberg. „Eine zarte Pflanze, die regelmäßig gegossen werden muss!“ Diesen Vergleich wählte Udo Winkens, Geschäftsführer der West Verkehr GmbH, als er am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Geilenkirchen einen Ausblick auf die Fahrrad-Bus-­Saison 2017 in der Region Heinsberg präsentierte.

Der Multi-Bus mit Fahrrad-Anhänger wird vom 8. April an bis zum 5. November – also vom Beginn der Osterferien bis zum Ende der Herbstferien – an allen Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zwischen 9 und 20 Uhr im Kreisgebiet nach Anforderung per Anruf unterwegs sein. Mit dem früheren Saisonstart (bislang erfolgte er am 1. Mai) ist West Verkehr einer Anregung aus dem Kreis-Ausschuss für Umwelt und Verkehr gefolgt.

In den beiden ersten Jahren, als es noch einen starren Linienweg und starre Fahrplanzeiten gab, waren 52 Kunden mit Rad in 2014 und nur noch 18 Kunden mit Rad in 2015 Nutzer dieses Angebots. 2016 erfolgte die Einbindung in das Multi-Bus-Konzept – sprich mit flexiblem Einsatz nach Anforderung per Anruf. So wurden 2016 zumindest wieder 57 Kunden mit Rad gezählt. In diesem Jahr ist das erklärte Ziel, 100 Fahrräder zu transportieren, so Winkens auf Nachfrage.

Sprinter mit speziellen Anhängern

Zwei zur letzten Saison in die Fahrzeugflotte aufgenommene, moderne Busse auf der Basis vom Mercedes-Benz-Sprinter mit angekuppelten speziellen Fahrrad-Anhängern sind im Einsatz. Die Fahrradbusse würden nicht nur den Aktionsradius der Radler erweitern, sie seien auch flexibel einsetzbar und buchbar, betont West Verkehr. „Man sollte allerdings möglichst frühzeitig planen und sich am besten spätestens einen Tag vorher telefonisch anmelden“, erläuterte Udo Winkens.

Bei der Buchung über die Multi-Bus-Hotline unter Telefon 02431/886688 sollte zudem angeben werden, ob ein Fahrrad oder mehrere Fahrräder mitgenommen werden sollen. Koordiniert werden die verbindlichen Buchungen dann über die Multi-Bus-Zentrale. Von ihr werden auch die Abfahrtstelle und die genaue Abfahrzeit genannt, wobei Fahrten aus Sicherheitsgründen nur an offiziellen West-Haltestellen beginnen und enden können. Der Bus befördert übrigens Fahrkunden mit und ohne Fahrrad.

Aktualisierte Broschüre

Aktualisiert wurde die Broschüre zum Fahrradbus Region Heinsberg, an deren Erstellung sowohl Aachener Verkehrsverbund (AVV) als auch Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) / Heinsberger Tourist-Service (HTS) mitgearbeitet haben.

Sie wird in allen Rathäusern im Kreisgebiet, beim Heinsberger Tourist-Service und in den beiden West-Kundencentern in Geilenkirchen und Erkelenz jeweils direkt am Bahnhof ausliegen. Auf 24 Seiten – im Format passend für jede Fahrradtasche – werden nicht nur das Konzept und die Kosten des Fahrradbusses dargestellt.

Im Flyer sind auch Vorschläge für fünf Radtouren und eine Wanderung zu finden. „Festgehalten sind dort nicht nur die Sehenswürdigkeiten auf den Routen, sondern auch die passenden Anschlüsse, beispielsweise ans Schienennetz, und auch das Knotenpunktsystem der HS-Radwanderkarte“, so Ulrich Schirowski, inzwischen auch für Tourismus zuständiger Geschäftsführer der WFG.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert