Kreis Heinsberg - Fachschüler präsentieren Projektabschlussarbeiten

Fachschüler präsentieren Projektabschlussarbeiten

Von: gs
Letzte Aktualisierung:
8676862.jpg
Am Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen: Schulleiterin Gabriele Kaspers (r.) und die begleitenden Lehrkräfte waren von den Projektergebnissen der Schülerinnen und Schüler aus der Fachschule Wirtschaft beeindruckt. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft vom Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen präsentierten ihre Projektabschlussarbeiten. Am Ende des fünften Semesters ist immer ein fachübergreifendes Projekt vorgesehen, in dessen Rahmen ein selbst gewähltes Thema in Zusammenarbeit mit Partnern aus der regionalen Wirtschaft angepackt wird.

Die jungen Frauen und Männer arbeiten in der Regel über einen gewissen Zeitraum mit dem Unternehmen zusammen, mit dem Ziel, einen Vorschlag zur Verbesserung eines Produkts oder eines firmeninternen Ablaufs zu erarbeiten. Das Ergebnis beziehungsweise die Bearbeitung werden von den Studierenden dokumentiert und bei der Projektpräsentation Vertretern der Unternehmen und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die jungen Fachschüler erweitern durch das selbstständige Arbeiten und selbstbestimmte Lernen ihre Kompetenzen. Im Gegenzug erhält das Unternehmen einen kostenlosen Optimierungsvorschlag, wodurch Kosten eingespart werden können – oder vielleicht sogar der Umsatz gesteigert werden kann. So entstehe eine Win-win-Situation für die Studierenden und für die Unternehmen, waren sich alle Beteiligten sicher.

In diesem Jahr brachten sich die Fachschüler Raffaela Feiter und Sarah Stenke beim Fair-Trade-Shop in Heinsberg, Julia Serode, Sonja Brückers und Julia Rütten in der Karker Mühle in Karken, Christina Aretz, Ulrike Dollendorf, Jasmin Kruschwitz und Sarah Schmitz bei Hegenscheidt in Erkelenz, Svenja Meyer, Jochen Aufsfeld und Fabian Gerads im Mega Fun Bowling Center in Geilenkirchen, Sebastian Krükel und Andreas Vietz bei der Landesbausparkasse sowie Daniela Thelen, Stephanie Heinrichs, Mirijam Roth und Jennifer Rütten bei Edeka Schäpers in Süsterseel ein.

Bei der Präsentation im Berufskolleg stellten sie im Beisein ihrer begleitenden Lehrkräfte Michael Buggermann, Rainer Meessen, Anne Schmitz und Markus Waltersdorf, des kommissarischen Fachschulleiters Peter Minkenberg und der Schulleiterin Gabriele Kaspers zahlreiche Optimierungsmaßnahmen vor. Ein unternehmensübergreifendes Ergebnis mündete in der Verbesserung des Firmenimages. Daneben zählte die Einbeziehung der modernen Medien zur Gewinnung von jungen Menschen zu den wichtigsten Vorschlägen. Die Fachschüler stellten weitere firmeninterne Einzelmaßnahmen vor.

Mit dem Abschluss ihres Studiums nach dem siebten Semester werden die Studierenden staatlich geprüfte Betriebswirte sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert