Euregiokompetenz ermöglicht Schülern Arbeit in Grenzbetrieben

Letzte Aktualisierung:
5722315.jpg
Wieder beweisen Schüler des Berufskollegs in Erkelenz ihre Euregiokompetenz und durften sich über die entsprechenden Zertifikate freuen, die Helmut Preuß (r.) und Schulleiter Paul-Günther Threin (l.) übergaben.

Kreis Heinsberg. In diesem Jahr händigte Kreisverwaltungsdirektor Helmut Preuß den Schülern der Höheren Berufsfachschule des Berufskollegs Erkelenz das Euregiokompetenz-Zertifikat aus. Um ein solches Zertifikat zu erwerben, müssen die Schüler neben ihrem regulären Unterricht noch zusätzlich drei Teilkompetenzen in den Fächern Niederländisch und Politik erwerben.

Die Fremdsprachenkompetenz, die interkulturelle Kompetenz und die Informationskompetenz. Außerdem ist ein mehrwöchiges Praktikum in den Niederlanden zu absolvieren.Zu Beginn des Projektes zeigten sich einige Schüler skeptisch, ob sie den Anforderungen gewachsen wären.

Die Aussagen „Das schaffe ich nie!“ oder „Ich spreche die Sprache nicht so gut, ich kann mich bestimmt nicht verständigen.“ waren häufiger zu hören. Aber: Als die Suche nach den Praktikumsstellen begann, waren alle begeistert dabei und fanden schließlich auch einen Praktikumsbetrieb.

Ganz unterschiedlich setzten die Betriebe „ihre“ Praktikanten ein, so wurden einige sofort als vollwertige Mitarbeiter eingebunden. Die Zufriedenheit mit den Praktikanten zeigte sich unter anderem darin, dass nach dem Praktikum einem Schüler eine bezahlte Aushilfstätigkeit für die Ferien und einem anderen ein Aushilfsjob für die Wochenenden angeboten wurde. Zudem erklärten sich alle Betriebe bereit, wieder Praktikanten einzustellen.

Die Schüler betonten im Anschluss an das Praktikum, dass ihnen die Arbeit in den Betrieben jenseits der Grenze sehr gut gefallen hätte. Besonders die Freundlichkeit ihrer niederländischen „Kollegen“ fanden sie sehr beeindruckend. In der Euregio-Maas-Rhein ist das Zertifikat in der Region Aachen, in der niederländischen und belgischen Provinz Limburg und in der Provinz Lüttich als berufliche Zusatzqualifikation anerkannt, die den Schülern einen Vorteil auf dem Ausbildungsstellen- und Arbeitsmarkt bieten soll. Das Berufskolleg Erkelenz nimmt seit zehn Jahren erfolgreich an dem Projekt „Euregiokompetenz“ teil, und bisher haben fast 200 Schüler das Euregiokompetenz-Zertifikat erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert