Euregio-Orgelfestival: Sommerliche Konzerte in Gemeinden

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Im Juli und August bieten die Propsteigemeinde St. Gangolf Heinsberg, die Pfarrgemeinde St. Nikolaus Waldenrath sowie die Kulturgemeinde Heinsberg im Rahmen des Euregio-Orgelfestivals Limburg zwei Konzerte an.

Zu Gast am Donnerstag, 19. Juli, um 20 Uhr in St. Gangolf Heinsberg ist Johan Hermans aus dem belgischen Hasselt, der Komponisten aus verschiedenen Epochen vortragen wird. Johan Hermans studierte am Lemmens Institut in Leuven und am Königlichen Konservatorium von Lüttich.

Er erhielt Stipendien sowohl von der flämischen als auch von der französischen Vereinigung seines Landes, um internationale Meisterklassen berühmter Organisten in Frankreich, Deutschland, Spanien, den Niederlanden und Italien zu besuchen. Johan Hermans lehrt künstlerisches und liturgisches Orgelspiel, Kammermusik und Tonsatz am Konservatorium von Hasselt, Belgien. Er ist Organist an der Kathedrale St. Quintinus und städtischer Organist von Hasselt.

Das zweite Konzert am Mittwoch, 8. August, um 20 Uhr in
St. Nikolaus Waldenrath wird von dem Organisten Peter Gelissen gestaltet. Er spielt auf der Scholz-Orgel das von Simeon ten Holt 1979 vollendete Werk „Canto ostinato”.

Es handelt sich hierbei um eine minimalistische Komposition in variabler Länge und Struktur sowohl für Klavier als auch für Orgel, geschrieben in einer Harmonik der späten Romantik. Peter Gelissen studierte Orgel am Maastrichter Konservatorium bei Kaniel DHooghe. Er vervollständigte sein Studium bei Folkert Grondsma in Den Haag. Beim ersten Leidener Orgelwettbewerb „Musik des 20. Jahrhunderts” erreichte er das Finale.

Durch die Einbeziehung der Heinsberger Seifert-Orgel mit ihren vielfältigen Klangmöglichkeiten und der neuen Scholz-Orgel in Waldenrath in das Limburgische Orgelfestivals 2012 erfolgt ein Wertschätzung dieser Instrumente weit über die Grenzen von Heinsberg hinaus.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, eine freiwillige Spende gerne willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert