„Es hat sich ausgespielt”: Selbsthilfegruppe für Männer

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Es hat sich ausgespielt” - zumindest für die Männer, die sich zukünftig zur Spieler-Selbsthilfegruppe treffen möchten.

Das Verheimlichen der nicht stofflichen Abhängigkeit droht, das Leben der Spieler und ihrer Angehörigen vergiften. Dieses Thema und der offene Umgang der Mitglieder untereinander sind sehr wichtig. Dabei soll Problembewältigung der Rückfallprophylaxe dienen; Verdrängung scheint der Vorbote der Wiederholungstat zu sein.

Leicht ist es nicht, aber die Gruppe kann unterstützend wirken; Erfahrungen können untereinander nutzbar gemacht werden. Denn: Spielsucht führt nicht nur zur totalen Finanzkrise, sondern auch zur totalen Verzweiflung über die scheinbare Ausweglosigkeit. Die Energie, die der Spieler in immer neue Gewinnstrategien investiert, kann ihn selbst retten, wenn er lernt, sie zum Gewinn für seine Seele einzusetzen.

Betroffene Männer, die gemeinsam in der Gruppe diesen Weg gehen wollen und eine Selbsthilfegruppe aufbauen möchten (geplant ist Sonntagvormittag), sollten sich an das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg wenden unter 02452/1567922 oder per E-Mail an selbsthilfe@sfz-heinsberg.de .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert