Erlöse des Golfturniers in Wildenrath für Hospize gespendet

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
14949771.jpg
Golfen für den guten Zweck: In Wildenrath kam eine schöne Summe zusammen, die drei Hospiz-Einrichtungen übergeben werden konnte. Foto: Koenigs

Wildenrath. Drei Schecks in Höhe von insgesamt 5100 Euro hatte Dr. Veit Luxem dabei, als er im Restaurant „NeunZehn“ als Sprecher der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg jeweils 1700 Euro an die Vertreter von drei Hospizen im Kreisgebiet überreichen konnte.

Glückliche Empfänger waren die Vertreter Erich Joachims und Eberhard Sirges von der Hospiz-Initiative „Regenbogen“ aus Wassenberg, Renate Kaspar und Renate von Birgelen von der Hospizbewegung „Camino“ aus Geilenkirchen sowie Björn Clahsen vom Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung in Erkelenz. Auf der herrlich gelegenen Golfanlage in Wildenrath hatten zuvor etwa 100 Teilnehmer in einem so genannten „vorgabewirksamen Turnier in Vierer-Flight-Einteilungen“ gespielt. Die Charity-Gebühr und diverse Spenden sorgten für den Gesamterlös. Bei der Überreichung der Preise bedankte sich der neue Präsident des Golfclubs Wildenrath, Frank Lisges, bei Dr. Veit Luxem für das Traditionsturnier und bei Sabine Weitz von der Volksbank für die perfekte Organisation.

Auch das Wetter hätte mitgespielt, so der Präsident. Der Platz sei „Spitze“ gewesen und die Golfer hätten sich daran erfreut. Bei der Siegerehrung wurden dann die besten Golfer des Tages geehrt, ehe sich die vielen Gäste den lukullischen Genüssen hingeben konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert