Weihnachtsmarkt Freisteller Glühweintasse

Erlebnisbauernhof „Blomland”: Tiere streicheln und im Mais baden

Letzte Aktualisierung:
an-wald-hoffo
Für die Kinder ist die behutsame Annäherung an die Tiere auf dem Erlebnisbauernhof „Blomland” oft eine völlig neue Erfahrung.

Waldfeucht-Bocket. Das Angebot an touristischen Einrichtungen in der Freizeitregion „Der Selfkant” wird immer größer. Am Ende der Bocketer Kirchstraße haben die Eheleute Vogels jetzt den Erlebnisbauernhof „Blomland” eingerichtet.

In erster Linie kommen hier Familien mit Kindern, Kindergartengruppen und Schulklassen voll auf ihre Kosten. Auf dem weitläufigen Gelände mit zahlreichen Gehegen und Ställen können die Kids in eine völlig andere Spielwelt abtauchen.

Zahlreiche Tierrassen warten förmlich auf ihre täglichen Streicheleinheiten. Das sind nicht nur die Hamster und Hauskaninchen. Da sind auch die Zwergesel und Zwergponys, die an der Leine durch das Gelände geführt werden können. Und in zahlreichen Boxen findet man eine Vielfalt von Kleingetier vor. Während sich in der einen Box die Minischweinchen um die ergiebigste Milchquelle der Mutter streiten, hüpfen die kleinen Lämmer im Nachbargehege um die Wette.

Die Wollschweine fühlen sich offensichtlich auch in ihrem Stall sauwohl. Sehr zutraulich sind die Walliser Ziegen sowie ihre Artgenossen, die Burenziegen. Diese gehen auf die in Südafrika beheimateten Hottentottenziegen zurück und wurden durch Kreuzungen mit europäischen Ziegen hier heimisch. Zum Minizoo gehören ferner die Vierhornziegen, die erstmals in den österreichischen Alpen auftraten.

Ein Aufenthalt auf dem Bauernhof wird für Kinder zu einem wahren Erlebnis, zumal er sich für Kindergeburtstage bestens eignet. Er trage den Namen „Erlebnisbauernhof” völlig zu Recht, meinen die Organisatoren des Zweckverbandes „Der Selfkant”. In einer Strohscheune können sich Eltern und Kinder nach Herzenslust austoben. Ihr ist auch ein Maisbad angegliedert, gewissermaßen ein Wellnessbereich, wo sich Kinder zurückziehen können, die es eher ruhiger mögen und in dem mit Maiskörnern gefüllten Verschlag unter den Augen der Eltern spielen können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.