Erkelenzer Polizei zieht an die Gewerbestraße Süd

Letzte Aktualisierung:
9369841.jpg
Bei der Vertragsunterzeichnung: Landrat Stephan Pusch (vorne rechts), Polizeidirektor Friedhelm Hinzen (hinten rechts) und Kreisrechtsdirektorin Daniela Ritzerfeld (h. l.) mit Eigentümer Peter Langerbeins (v. l.).

Kreis Heinsberg. Der Standort der neuen Erkelenzer Polizeiwache und des Kriminalkommissariats ist nun beschlossene Sache. Er wird in Erkelenz an der Gewerbestraße Süd liegen. Dies teilte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg am Freitag mit.

Nach der – laut Polizei – Ende 2011 vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb des ­Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ausgesprochenen Kündigung des Mietvertrages für das bisherige Gebäude in Erkelenz an der Kölner Straße begann die Suche für einen neuen Standort, an dem die Polizeiwache und das Kriminalkommissariat in Zukunft untergebracht werden könnten. Zunächst stellte sich die Frage, ob eine neue Wache gebaut werden sollte oder es ein Gebäude geben würde, das den Ansprüchen einer Polizeidienststelle gerecht würde. „Schnell war den Verantwortlichen klar, dass ein bereits bestehendes Gebäude den Vorzug erhalten und nahe der Erkelenzer Innenstadt liegen sollte“, so berichtete die Polizei-Pressestelle.

Die Suche habe sich aber nicht so einfach gestaltet, wie zu Beginn gedacht. An eine intensive Marktschau habe sich letztlich ein Interessenbekundungsverfahren angeschlossen. Es seien einige Gebäudevorschläge geprüft worden, doch sie seien immer wieder an den unterschiedlichsten Dingen gescheitert. „Nun ist endlich geklärt, wohin die Beamtinnen und Beamten der Erkelenzer Polizei demnächst ziehen werden“, so die Polizei-Erklärung weiter. Den Zuschlag habe letztlich ein Gebäude an der Gewerbestraße Süd erhalten. An dem ehemaligen Firmengebäude einer Druckerei sollen nun umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen werden, damit es den Ansprüchen einer Polizeiwache und eines Kriminalkommissariats gerecht wird. Voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2016 soll das neue Polizeigebäude bezogen werden.

Landrat Stephan Pusch, Polizeidirektor Friedhelm Hinzen und Kreisrechtsdirektorin Daniela Ritzerfeld waren sichtlich froh, nun endlich Fakten schaffen zu können. Gemeinsam mit dem Eigentümer des Gebäudes, Peter Langerbeins, unterzeichnete der Landrat den Mietvertrag. „Nun können die notwendigen Arbeiten beginnen, und es wird ein modernes, funktionales Polizeigebäude in Erkelenz entstehen“, so die Polizei-Pressestelle zuversichtlich.

Mit Blick auf das derzeitige Polizeigebäude an der Kölner Straße erklärte der BLB NRW am Freitag, der Mietvertrag (mit jährlicher Verlängerungsoption durch die Polizei) laufe am Jahresende aus. Zu der zukünftigen Nutzung könnten noch keine Angaben gemacht werden, da der BLB NRW noch „am Anfang des Verwertungsprozesses“ stehe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert