Erkelenz im Zeichen von Automobil und Kulinarischem Treff

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
Beim Kulinarischen Treff hatte
Beim Kulinarischen Treff hatten die Anbieter am Sonntag in Erkelenz alle Hände voll zu tun, um die Gäste zu verwöhnen. Foto: Koenigs

Erkelenz. Die Stadt Erkelenz zeigte sich am Wochenende wieder einmal in Bestform. Darüber freute sich besonders natürlich Bürgermeister Peter Jansen, der gleich zwei Highlights im Veranstaltungskalender offiziell eröffnen konnte.

Im Schatten der Burg lockte die Automobilausstellung an zwei Tagen Besucher aus nah und fern auf den Burgparkplatz und auf das Ziegelweihergelände, wo insgesamt über 300 Autos um die Gunst der Kaufinteressenten warben.

Der Bürgermeister sprach von einer der größten Autoschauen in der Region. Bei einem Rundgang über das Ausstellungsgelände konnten neueste Modelle bestaunt werden. Die Besucher konnten sich aber auch an Probefahrten beteiligen. Und sie interessierten sich insbesondere für sparsame und umweltfreundliche Modelle. Neue Hybrid-­Fahrzeuge luden ebenso zum ­Anschauen und Anfassen ein wie andere Autos mit jeder Menge technischer Neuigkeiten.

Am Sonntag dann war es der Kulinarische Treff, der die Besucher in die Innenstadt lockte. Gutes Essen in angenehmer Atmosphäre wurde da geboten. „Der Tisch ist gedeckt. In jedem Jahr wird er schöner gedeckt”, freute sich Rainer Rösken als Vorsitzender des Gewerberings. Bürgermeister Peter Jansen ergänzte: „Essen, Trinken, Genießen”, das passe zu Erkelenz.

Den Vergleich zu anderen bekannten Gourmet-Veranstaltungen kommentierten der Gewerberingvorsitzende und der Bürgermeister mit den Worten, man wolle nicht Spitzenreiter in Sachen Preis sein, sondern in puncto Qualität.

Nachdem sich die Besucher der beiden Großveranstaltungen informiert und gestärkt hatten, wartete auf sie auch ein abwechslungsreiches Programm in der Innenstadt. So wurde viel Musik bei Platzkonzerten geboten. Modenschauen rundeten bei herrlichem Wetter aus Geschehen an diesem verkaufsoffenen Sonntag ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert