„Erkelenz für Sri Lanka” unterstützt Fischer in Jaffna

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Groß war die Freude, als der Direktor der Caritas am 17. April 2010 21 Fischern in Jaffna/Sri Lanka die Erstausrüstung für die Wiederaufnahme ihrer Arbeit übergeben konnte.

Dazu beigetragen hat auch der Hilfsverein „Erkelenz für Sri Lanka”. Nach Ende des Bürgerkrieges in Sri Lanka gestaltete sich der Wiederaufbau nur recht zögerlich. Viele Wohnungen waren zerstört, auch als Folge des Tsunamis an Weihnachten 2004, Boote waren schwer beschädigt, Netze und andere Utensilien waren unbrauchbar oder nicht mehr vorhanden.

Die beiden kirchlichen Hilfsorganisationen Hudec und Arek in Jaffna, Unterorganisationen der Caritas in Sri Lanka, starteten Hilfsprogramme zur Errichtung von Wohnungen und zur Erstausrüstung von Arbeitsgerät für die Fischerfamilien. Durch die äußere Hilfe kann die Eigeninitiative angestoßen werden, damit durch eigenes Einkommen der Lebensunterhalt selbst verdient werden kann.

An diesen beiden Projekten konnte sich der Verein Erkelenz für Sri Lanka beteiligen: mit 7000 Euro für den Bau von Brunnen im Rahmen des Wohnungsprogramms der Arek und mit 9500 Euro bei der Beschaffung des Fischereizubehörs. „Angesichts des großen Elends und der Vielzahl von Hilfsbedürftigen ist dies nur eine bescheidene Summe. Unser Verein möchte daher diese Programme weiterhin unterstützen und freut sich über jeden, der dabei hilft”, sagte der Vorsitzende Pfarrer Günter Salentin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert