Wegberg - Erinnerung an Otto Wilmes

Erinnerung an Otto Wilmes

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
weg-ksk-3spfo
In der Kreissparkasse sind Werke von Otto Wilmes ausgestellt. Enkelin Walburga Drathen (links) und weitere Familienmitglieder kamen zur Ausstellung, die von Filialdirektor Peter Hanf (rechts) eröffnet wurde. Foto: Koenigs

Wegberg. In der Filiale der Kreissparkasse Heinsberg präsentiert der Historische Verein Wegberg Werke des verstorbenen Künstlers Otto Wilmes. Filialdirektor Peter Hanf sprach von einer Premiere, denn mit der Ausstellung wolle man einen Künstler ehren, der sowohl Maler wie Musiker und auch Poet gewesen sei.

Dankesworte richtete Peter Hanf an die Vertreter des Historischen Vereins. Sie seien beständigen Partnern des Hauses, wenn es darum gehe, die Räumlichkeiten der Kreissparkasse mit historischen Zeitdokumenten oder künstlerischen Arbeiten zu schmücken. Die Themenvielfalt und der Enthusiasmus der Aktiven des Historischen Vereins biete viel Potential.

Es sei bewundernswert, mit welch großer Akribie die Verantwortlichen des Vereins agieren, hieß es. Insbesondere erwähnte er Rita Körner, Klaus Bürger und Dietmar Schmitz.

Schmitz erläuterte, wie die Ausstellung letztendlich zustandegekommen war. Durch die Spende der bei der Ausstellungseröffnung anwesenden Änne Baltes sei der Verein in den Besitz eines Werkes von Otto Wilmes gekommen. Zusätzlich habe man 2006 einen Aufruf gestartet und nach Unterlagen und Bildern des Tüschenbroicher Küsters gesucht. Sechs Personen hätten sich gemeldet. Sie seien Leihgeber von Exponaten der Ausstellung. Die Familie Werner Reinders aus Gerichhausen habe weitere Bilder als Dauerleihgabe beigesteuert.

Besonders begrüßte Dietmar Schmitz die Enkelin des Künstlers, Walburga Drathen, geb. Wilmes. Sie gab im Verlauf der Ausstellungseröffnung einen Einblick in den künstlerischen Werdegang ihres Großvaters und Patenonkels. Walburga Drathen war mit weiteren Familienmitgliedern zur Ausstellung erschienen. Nach der offiziellen Eröffnung der Ausstellung hatten die Gäste Gelegenheit, die Bilder zu betrachten und Gedichte zu lesen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 13. November während der Geschäftszeiten der Kreissparkasse in Wegberg zu besichtigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert