Engagiert über Grenzen hinweg: Bert Janssen erhält Bundesverdienstkreuz

Engagiert über Grenzen hinweg: Bert Janssen erhält Bundesverdienstkreuz

Letzte Aktualisierung:
Bei der Ordensverleihung in De
Bei der Ordensverleihung in Den Haag: Botschafter Dr. Heinz-Peter Behr, Bert Janssen, Janssens Gattin Jose, Landrat Stephan Pusch, Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und Dezernent Helmut Preuß von der Heinsberger Kreisverwaltung als Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Grenzland (v. l. n. r.).

<b>Den Haag / Kreis Heinsberg.</b> Für seine Verdienste um die deutsch-niederländische Zusammenarbeit ist der langjährige Bürgermeister der Gemeinde Landgraaf, Bert Janssen, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Die vom Bundespräsidenten verliehene Auszeichnung wurde vom deutschen Botschafter in den Niederlanden, Dr. Heinz-Peter Behr, in Haus Schuylenburch, dem Amtssitz des Botschafters in Den Haag, feierlich überreicht.

Der Botschafter würdigte in seiner Ansprache die vielfältigen Verdienste Janssens, die sich vor allem in der fast 20-jährigen Tätigkeit innerhalb der Arbeitsgemeinschaft Grenzland Kreis Heinsberg - Limburg sowie in der Städtepartnerschaft von Übach-Palenberg und Landgraaf begründen. Sehr beeindruckt zeigte sich der Botschafter von der Bilanz der Tätigkeit Janssens in der AG: „Allein in der Zeit seiner Vorstandszugehörigkeit wurden rund 700 deutsch-niederländische Begegnungen von Schülern, Kulturtreibenden und Sportlern initiiert, gefördert und angeschoben.” Landrat Stephan Pusch hatte bereits in der Stellungnahme des Kreises zur Ordensverleihung betont: „Bürgermeister Janssen ist ein Impulsgeber grenzüberschreitender Kooperation auf verschiedensten Gebieten.”

Bert Janssen arbeitet seit den ­90-er Jahren intensiv in der AG Grenzland mit. Von 1997 bis 2010 war er alternierender Vorsitzender der AG Grenzland, im zweijährigen Wechsel mit dem jeweiligen Landrat des Kreises Heinsberg. Landrat Pusch: „Unter den niederländischen Partnern innerhalb der AG Grenzland war Bert Janssen einer der engagiertesten.”

Darüber hinaus war er Mitbegründer und Förderer der Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Übach-Palenberg und der Gemeinde Landgraaf. So sorgte Janssen dafür, dass es in beiden Kommunen zu zahlreichen und vielfältigen deutsch-niederländischen Begegnungen gekommen ist.

Im Herbst 2010 schied Bert Janssen wegen Erreichens der Altersgrenze aus. Das Bundesverdienstkreuz war daher ein herausragender Anlass, Janssen für das Geleistete Dank zu sagen.

Daher erwiesen ihm unter anderem der Heinsberger Landrat Stephan Pusch, Oberkreisdirektor a. D. Dr. Leo Thönnissen, Mitglieder von Vorstand und Geschäftsführung der AG Grenzland sowie Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (Übach-Palenberg) bei der Ordensübergabe in Den Haag die Reverenz.

In seinen Dankesworten führte Bert Janssen aus, dass die deutsch-niederländische Zusammenarbeit immer eine Herzensangelegenheit gewesen sei, „Europa wird nicht in Brüssel oder Straßburg gemacht, sondern in den Regionen, Städten und Gemeinden.” Es sei ihm eine große Ehre gewesen, so Janssen, „einen kleinen Beitrag zum Gelingen eines gemeinsamen Europas zu leisten.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert