Kreis Heinsberg - Engagement treuer Gewerkschaftsmitglieder gewürdigt

Engagement treuer Gewerkschaftsmitglieder gewürdigt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11343185.jpg
Bei der Jubilarehrung der IG BAU wurden treue Gewerkschaftsmitglieder ausgezeichnet. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. „Gemeinsame Überzeugung, die Solidarität, die Einigkeit haben uns Gewerkschafter stark gemacht“, sagte Rudi Clemens, Kreisverbandsvorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Die IG BAU hatte zu ihrer traditionellen Jubilarehrung in die Gaststätte Bodens in Heinsberg-Kirchhoven eingeladen. Clemens betonte, die IG BAU setze weiterhin auf die Erfahrungen und die Erfolge der Jubilare.

„Die Bundesrepublik Deutschland verdankt den Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern gerade dieser Nachkriegs- und Aufbaujahre. die maßgeblich durch die Bauarbeiter mitgestaltet wurden, einen großen Teil ihres heutigen Wohlstandes und Ansehens in der Welt“, lobte Clemens das Wirken der Jubilare. Der Kreisverbandsvorsitzende sah aber auch einen stetigen politischen Kampf. „Viele unserer Arbeitsbedingungen waren und sind nur politisch zu lösen.“

Und Clemens blickte zurück. „Viele Baustellen waren noch in Kirchturmsnähe. Der Spies wurde noch selbst gemacht, wie auch die Ziegel auf den Schultern auf das Gerüst getragen. Der Samstag war ein normaler Arbeitstag“, machte Clemens bewusst, wie sehr sich das Leben in den letzten 40, 50, 60 Jahren verändert hat. „Ihr habt in den letzten Jahrzehnten erstritten und erkämpft, wovon viele heute profitieren. Die heutige Generation muss das Erkämpfte verteidigen und noch einen drauf setzen.“

Denn anständige Löhne und vernünftige Arbeitsbedingungen seien heute nicht mehr selbstverständlich. „Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Auf der einen Seite Lohndumping, auf der anderen Seite riesige Profite und Vermögenszuwächse für Reiche“, sprach Rudi Clemens auch nachdenkliche Worte und verwies auf das aktuelle Leitbild der IG BAU: „Faire Arbeit. Jetzt!“

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Manfred Horn, Helmut Kuhfeld, Detlef Meuselwitz, Gustav Mustert, Peter-Walter Nolte, Dieder Nowodworski, Frank Peuker, Herbert Scheuvens, Christoph Schmidt, Andreas Sorgalla und Dieter Zocher geehrt.

40 Jahre in der IG BAU sind: Wolfgang Becker, Richard Conradi, Edmund Dilsen, Bernd Fischer, Rolf Franke, Birgit Hamacher-Kohl, Heinz Houppermanns, Helmut Klatt, Hans-Werner Leistner, Jakob Nießen, Wolfram Parys, Leo Schümmer und Heinrich Zimmermanns. Auf ein halbes Jahrhundert in der Gewerkschaft blicken Hugo Götzens, Heinz Lammertz, Daniel ­Nickel und Erwin Rohloff zurück. 60 Jahre dabei ist Gerd Engler. Und sogar seit 65 Jahren in der IG BAU ist Egon Peper.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert