Elektronische Gesundheitskarte: „Immer Herr seiner Daten”

Letzte Aktualisierung:
Die elektronische Gesundheitsk
Die elektronische Gesundheitskarte löst in den nächsten Monaten stufenweise die bisherige Krankenversichertenkarte ab. Foto: BKK Euregio

Kreis Heinsberg. Die ersten 4000 Mitglieder der in Heinsberg ansässigen BKK Euregio erhalten in diesen Tagen ihre neue elektronische Gesundheitskarte (eGK). Diese neue Karte ist die Weiterentwicklung der bisherigen Krankenversichertenkarte.

Als erste Neuerung enthält die eGK ein Foto des Karteninhabers; damit soll der neue Behandlungsausweis missbrauchssicherer als die bisherigen Krankenversichertenkarte werden. Mit der neuen eGK bekommt jeder Versicherte auch eine neue Krankenversichertennummer, teilte die BKK Euregio mit. Wie die Rentenversicherungsnummer bleibe sie ein Leben lang gleich, egal wo und wie man versichert sei. Sie sei zehnstellig und besteht aus Buchstaben und Zahlen. Anders als bei der Rentenversicherungsnummer lasse die Krankenversichertennummer jedoch keine Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zu.

Auf der Rückseite ist die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) zu finden, die den Versicherungsschutz in den meisten europäischen Ländern garantiert.

„Effektiver und komfortabler”

Die entscheidenden Vorteile liegen nach Angaben der BKK Euregio in der Möglichkeit, künftig die Gesundheitsversorgung für den Versicherten „effektiver und komfortabler zu machen”. Die neue eGK sei technisch so ausgestattet, dass sie eine Vielzahl zukünftiger Anwendungen und Funktionen übernehmen könne. Durch die Karte könnten, sobald die Telematikinfrastruktur aufgebaut sei, bahnbrechende Verbesserungen wie die elektronische Patientenakte, Notfalldaten oder der elektronische Arztbrief dem Patienten zugänglich gemacht werden. „Das sind Vorteile, die erst in den nächsten Jahren kommen werden, aber der erste Schritt ist nun bereits gemacht”, erklärte Hans-Peter Hilgers, Vorstand der BKK Euregio.

„Unsere Mitglieder erhalten mit der elektronischen Gesundheitskarte den Schlüssel zur künftigen Telematikwelt. Wir hoffen, dass bald die weiteren Funktionen dazukommen und setzen uns im Interesse unserer Mitglieder für echte und sinnvolle Innovationen ein. Der wichtigste Grundsatz bei alledem ist jedoch, dass der Mensch immer Herr seiner Daten bleibt.”

Bis Ende März für alle Mitglieder

Bis Ende März sollen alle Versicherten der BKK Euregio ihre neue Gesundheitskarte erhalten. Damit gehört die BKK Euregio nach eigenen Angaben zu den ersten Krankenkassen in Deutschland, die bereits Anfang 2012 alle Versicherte mit dem neuen Behandlungsausweis versorgt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert