Einbrüche, Einbrüche, noch mehr Einbrüche...

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:
einbrecher
Insgesamt 947 versuchte und vollendete Einbrüche wurden im vergangenen Jahr im Kreis Heinsberg registriert: In dieser gestellten Szene bohrt ein Einbrecher einen Fensterrahmen auf. Foto: ddp

Kreis Heinsberg. Seit Wochen warnen die Polizeibehörden in der Region: Die dunkle Jahreszeit und die Adventszeit, das ist die Hochsaison der Klauer, Einbrecher und Langfinger. Wem die QWarnungen übertrieben schienen, dem sei ein Blick in den Polizeibericht vom Samstagmorgen empfohlen.

In Waldfeucht drangen unbekannte Täter in ein Haus auf der Vogteistrasse ein. Es wurde eine Hoftüre aufgehebelt und anschließend die Scheibe einer anderen Türe eingeschlagen. Aus einer Schublade wurde eine Geldbörse mit Inhalt entnommen.

In Geilenkirchen wurde eine Wohnungstüre in einem Mehrfamilienhaus auf der Heinestraße aufgebrochen. Die Wohnung wurde durchwühlt; den Tätern fiel ein PC, Bargeld und Unterhaltungselektronik in die Hände.

Kreisweit aktiv

In der Gerbergasse drangen Einbrecher in eine Arztpraxis ein, indem sie eine Glasscheibe eines Fensters einwarfen. Es wurden alle Räume und Schränke durchsucht; die Beute konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht benannt werden. Auf dem Dammweg wurde die Schaufensterscheibe eines Frisörgeschäftes eingeschlagen. Im Ladenlokal wurde Bargeld aus der Kasse entnommen.

Schmuck, Geld, Sparbücher, PCs, MP3-Spieler, Werkzeug...

In Heinsberg wurde ein Fenster eines Einfamilienhauses auf dem Hickeswinkel aufgebrochen. In dem Haus wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Es wurden zumindest Sparbücher und Schmuck entwendet.

In Wassenberg kamen die Einbrecher wie so oft durch die Terrassentüre - diesmal in ein Einfamilienhaus auf der Strasse Alte Bahn ein. Zimmer und Schränke wurden durchsucht; zur Beute vermochten die Bewohner noch keine Angaben zu machen.

Auf der Sämlingstrasse wurde an einer Baustelle in einen Bauwagen eingebrochen. Es wurden Aluprofile, Schlagzwingen sowie ein Winkelschleifer und Kleinwerkzeug erbeutet.

In Gangelt wurde an einem Haus auf dem Schützengraben die Terrassentüre aufgehebelt. Auch hier wurde alles durchsucht; es fehlten diverse Schmuckstücke und Bargeld nach dem Einbruch.

In Hückelhoven drangen unbekannte Täter in ein Haus auf der Pfarrer- Jacobs- Strasse ein. Vermutlich wurde die Tatausführung durch die Rückkehr der Hausbewohner verhindert; die Täter waren schon in das Haus gelangt, jedoch offensichtlich geflüchtet.

Gestohlen wird alles, was nicht niet- und nagelfest ist

In Erkelenz wurde am Ahornweg ein Fenster eines Einfamilienhauses aufgehebelt und sämtliche Etagen des Hauses durchwühlt. Es wurde ein Notebook, Armbanduhr sowie Schmuck entwendet.

In Übach- Palenberg wurde am Scheleberg in das Vereinsheim eines Sportvereines eingebrochen. Eine Fenstervergitterung wurde aus der Verankerung gerissen und das dahinter liegende Fenster aufgehebelt. Aus dem Vereinsheim nahmen die Täter Geld aus einem Spielautomaten. Der Versuch, den Zigarettenautomaten seines Geldes zu entledigen, misslang.

Bei einem Einbruchsversuch am Carlsplatz mussten die Täter unverrichteter Dinge von dannen ziehen. Die Wohnungstüre einer Kellerwohnung eines Mehrfamilienhauses hielt den Einbruchsversuchen stand, wurde allerdings schwer beschädigt.

Autoradios, Geldbörsen, Handtaschen, gar Sitze geklaut

In Übach-Palenberg wurde aus einem unverschlossenen PKW eine Geldbörse entwendet. Die Fahrzeugführerin hatte zwar die Zentralverriegelung betätigt, welche jedoch nicht korrekt funktionierte. Nach dem elektronischen Verschließen eines Fahrzeuges sollte sich jeder Fahrer noch einmal versichern, ob das Fahrzeug wirklich verschlossen ist.

In Geilenkirchen wurde auf dem Tongerenweg die Seitenscheibe eines Mercedes eingeschlagen und eine Handtasche entwendet. Auf der Breslauer Strasse wurde an einem PKW Opel Astra ebenfalls die Seitenscheibe eingeschlagen; die Beute steht nicht fest. Auf der Bauchemer Gracht wurde an einem Fiat Punto die rechte Seitenscheibe eingeschlagen. Es wurde das Autoradio ausgebaut und noch diverse persönliche Gegenstände entwendet.

In Erkelenz wurde auf der Strasse An St. Kreuz die Dreieckscheibe eines Mercedes eingeschlagen und das Autoradio und zwei Taschenlampen entwendet.

In Wegberg schlugen unbekannte Täter auf der Dülkener Straße die Seitenscheibe eines Mercedes ein. Die hintere Sitzbank und das CD-Autoradio wurden ausgebaut und entwendet.

In Gangelt wurde an der Sittarder Strasse während des Einkaufs in einem Baumarkt ein PKW- Anhänger der Marke Knops mit HS-Kennzeichen entwendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert