Kreis Heinsberg - Ein stetes, aber ruhiges Kommen und Gehen

Ein stetes, aber ruhiges Kommen und Gehen

Letzte Aktualisierung:
glauibensfestfo3sp
Höhepunkt des Festes war am Abend die Eucharistiefeier auf dem Marktplatz unter der Leitung von Regionaldekan Winfried Müller. Foto: Petra Wolters

Kreis Heinsberg. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und warme 24 Grad: Bis in den späten Abend hinein waren die Rahmenbedingungen perfekt für das erste Fest des Glaubens in der Region, zu dem die katholische Kirche am Tag der deutschen Einheit und am Tag des Erntedankfestes nach Geilenkirchen eingeladen hatte.

Ein bunter Reigen von Angeboten lockte dabei viele Besucher zu Gottesdiensten, Gebeten oder anderen, jedoch immer mit Glauben verbundenen Aktivitäten in die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt, auf den Marktplatz oder in das Bischöfliche Gymnasium St. Ursula. Den Rahmen gaben zwei festliche Gottesdienste, am Morgen und zum Abschluss des Festes am Abend.

„Wir sind alle Noten in Gottes Melodie”, so lautete das Motto der Familienmesse in St. Mariä Himmelfahrt am Vormittag, zu der das Familien-Gottesdienst-Team der Pfarrkirche die Grundschulkinder und ihre Familien eingeladen hatte. Dabei sangen die Kinderchöre der Region unter der Leitung von Regionalkantor Winfried Kleinen.

Danach war es ein stetes, aber ruhiges Kommen und Gehen vieler Menschen, die gut geführt durch Beschilderungen und freundliche Auskünfte der rund 100 ehrenamtlichen Helfer schnell den Weg zu der von ihnen gewählten Veranstaltung fanden. Das zehnstündige Programm umfasste neben Gottesdiensten Angebote für Meditationen, Gespräche, Arbeitsgruppen, Spiele, Musik und Informationsstände. „Wie ein kleiner Katholikentag”, freute sich Besucherin Inge Berbuer aus Erkelenz. „Man kann nicht überall hin, aber all die Angebote besuchen, die einen interessieren.”

Höhepunkt war am Abend die feierliche Eucharistiefeier auf dem Marktplatz unter der Leitung von Regionaldekan Winfried Müller.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert