Ein prächtiger Umzug zum Jubiläum

Von: Dettmar Fischer
Letzte Aktualisierung:
13172610.jpg
Kirmes und Jubiläum: Der Musikverein Cäcilia Waldfeucht feierte sein 125-jähriges Bestehen mit einem großen Festzug und spielte gekonnt für die vielen Besucher auf. Foto: Fischer
13172603.jpg
Der Vogelschuss der Waldfeuchter Schützen verlief erfolgreich. Das amtierende Königspaar Semi und Günner Dahlmanns (l.) erhielt mit Willi und Iris Vergossen würdige Nachfolger.

Waldfeucht. Alle Jubeljahre wieder treffen sich die Freunde aus Waldfeucht und Mittelberg, um gemeinsam ein paar frohe Stunden zu verbringen. Die Musikkapelle Mittelberg-Faistenoy und der Trachtenverein Gerhaldler Mittelberg waren diesmal aus dem Allgäu an die deutsch-niederländische Grenze gereist, um mit den Waldfeuchter Freunden den zweiten Teil der Festlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Musikvereins Cäcilia Waldfeucht zu feiern.

Mit dabei waren selbstverständlich auch die St.-Johannes-BaptistSchützenbruderschaft Waldfeucht und die St.-Sebastianus-Schützen Waldfeucht, die gleichzeitig zur Kirmes eingeladen hatten. Schon der offizielle Auftakt zum Kirmeswochenende erfüllte alle Erwartungen. Der Königsball zu Ehren des Königspaares Günner und Semi Dahlmanns wurde musikalisch begleitet von der Eddy Schmidt Band.

Vorangegangen war ein Kameradschaftsabend, an dem auch die Gasteltern, die die Mittelberger Freunde beherbergten, gerne teilnahmen. Auch 36 Jahre nachdem Josef Beulen aus Waldfeucht und Eugen Zwerger aus Mittelberg mit ihrer persönlichen Freundschaft den Grundstein für die bis heute lebendige Freundschaft der Musikanten und Tänzer der beiden weit entfernten Ortschaften gelegt hatten, ist diese Verbindung stabil wie eh und jeh. So bot sich denn auch beim großen Festumzug am Sonntagnachmittag den vielen Zuschauern entlang des Zugwegs und vor allem bei der Parade am Bürgertreff ein beeindruckendes Bild.

Gut gestärkt

Gestärkt bei einem zünftigen Frühschoppen machten die Musikvereine aus Saeffelen und Obspringen dem Waldfeuchter Musikverein zu dessen 125. Geburtstag ihre Aufwartung. Das Trommlerkorps Brüggelchen, die St.-Johannes-Baptist-Schützenbruderschaft Waldfeucht und die St.-Sebastianus-Schützen Waldfeucht, die St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Brüggelchen, die Musikvereine Bocket und Birgden sorgten für einen Festaufzug, der dem 125-jährigen Jubiläum würdig war.

Daran schloss sich der Dämmerschoppen an, der von den Musikvereinen aus Breberen-Schümm und Haaren verschönert wurde. Parallel dazu galt es den neuen Schützenkönig beim Vogelschuss zu ermitteln. Das amtierende Königspaar der St.-Johannes-BaptistSchützenbruderschaft Günner und Semi Dahlmanns durfte sich freuen: Mit Willi und Iris Vergossen bekamen die beiden ein würdiges Nachfolgepaar, mit dem sich bestimmt genauso schön Kirmes feiern lässt wie in diesem Jahr.

Sicherlich ein Höhepunkt der Feierlichkeiten war der Bayrische Abend, den die Musikkapelle Mittelberg-Faistenoy und der Trachtenverein Gerhaldler Mittelberg gestalteten. Der Besuch dieses Abends war ebenso ausgezeichnet wie die Stimmung.

Die Mittelberger Musikanten spielten Märsche und Polkas und die Trachtengruppe begeisterte mit Schuhplattlern und ließ als Premiere ein „flugtaugliches“ Mitglied von der Bühne über die Köpfe der Zuschauer hinweg schweben. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden, mit dem Versprechen sich bald in Mittelberg wieder zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert