Ein neues Heim für den Ort und die Wehr

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
Architekt Peter Greven, Mariet
Architekt Peter Greven, Marietta Haupts von der Interessengemeinschaft Doveren, Bürgermeister Bernd Jansen und der heimische Löschgruppenführer Guido Corsten vollzogen den ersten Spatenstich. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Doveren. „Endlich ist es soweit”, freute sich Bürgermeister Bernd Jansen, als er am Freitag am Doverener Kreisverkehr zum ersten Spatenstich für ein Feuerwehrgerätehaus in Kombination mit einem Dorfgemeindehaus schritt.

Vorher habe man viele Fragen klären müssen, eine Interessengemeinschaft habe sich gebildet, und in vielen Gesprächsrunden habe sich der jetzige Plan durchgesetzt. Dieser beinhaltet ein Gebäude mit zwei getrennten Bereichen.

Der eine Bereich ist zur Nutzung für die Feuerwehr vorgesehen, zumal die Doverener Wehr einen veralteten Fahrzeugpark vorweist und neu anzuschaffende Fahrzeuge in die vorhandenen Garagen nicht hineinpassen würden.Der andere Bereich ist als Dorfgemeinschaftshaus ausgewiesen - für Doveren eine dringende Notwendigkeit, da der Bürgersaal nahezu baufällig ist.

Das Dorfgemeinschaftshaus wird über eine Bühne und Nebenräume verfügen. Die sind so konzipiert, dass sie zum einen als Stuhl-und Materiallager und zum anderen auch als Vorbereitungsräume für Veranstaltungen genutzt werden können. Neben einem Foyer mit anschließenden Damen-und Herrentoiletten und einer Garderobe ist auch die Einrichtung einer Teeküche geplant, die zum Foyer hin wie eine Theke gestaltet wird.

Für die Feuerwehr sind zwei Plätze für Feuerwehrfahrzeuge sowie einer für das historische Feuerwehrfahrzeug vorgesehen.Außerdem sieht der Plan Umkleideräume für Damen und Herren sowie entsprechende sanitäre Einrichtungen vor. Die Kosten bezifferte Jansen mit 1,58 Millionen Euro. Das Dorfgemeinschaftshaus wird mit Bestuhlung über etwa 180 Plätze und ohne Bestuhlung über 500 Plätze verfügen. Doverener Bürger und Vertreter des Rates waren bei der Aktion zugegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert