Kreis Heinsberg - Ein Meisterkonzert der ganz besonderen Art steht bevor

Ein Meisterkonzert der ganz besonderen Art steht bevor

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Ein besonderes Weihnachtskonzert mit barocken und modernen Werken in großer Besetzung wird laut Anton-Heinen-Volkshochschule das Meisterkonzert am kommenden Montag, 8. Dezember, um 20 Uhr in der Erkelenzer Stadthalle.

Neben dem Weihnachtskonzert von Corelli, dem Doppelkonzert für zwei Violinen von Johann Sebastian Bach und Ausschnitten aus den Vier Jahreszeiten von Vivaldi sind auch die populären Werke Missa Criolla und Nuestra Navidad des argentinischen Komponisten Ariel Ramirez zu hören, in denen südamerikanische Tanzrhythmen mit der Weihnachtsgeschichte verbunden werden.

Das abwechslungsreiche und besinnliche Programm wird von mehreren Ensembles dargeboten. Zu Gast sind das Ensemble Sierra Manta aus Schlesien, von der Naturwissenschaftlichen Universität Wroclaw (Breslau) sowohl ein Chor mit zwei Solisten als auch der Kammerchor Gaudium, von der Musikhochschule Karol Lipinski Wroclaw das Orchester mit zwei Violinsolisten sowie der Kammerchor Le Colisée aus Erkelenz.

Die Gesamtleitung dieses Konzertes liegt bei Professor Alan Urbanek.

Die traditionsreiche Musikakademie Wroclaw verfügt über viele Formationen, in denen die besten Musiker der Akademie ihr Können unter Beweis stellen, unter anderem in dem Sinfonieorchester, das bereits wichtige Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewinnen konnte.

Professor Alan Urbanek leitet seit vielen Jahren Chöre und Orchester in Polen und den USA und hat mit diesen viele CDs produziert.

Gaudium vereint beste Sänger

Gaudium, der Chor der Universität von Breslau, vereint die besten studentischen Chorsänger der Stadt und wird ebenfalls von Alan Urbanek geleitet. Das Ensemble trat bereits in ganz Europa auf und hat viele Auszeichnungen bei internationalen Chorwettbewerben, etwa in Moskau, Budapest und Athen, erhalten.

Le Colisée ist der Projektchor des Vereins Pro Musica aus Erkelenz, dessen Vorsitzender Dr. Thomas Kalisch ist. Pro Musica organisiert und fördert in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Heinsberg internationale Chor- und Orchesteraustauschprojekte, besonders von jungen Musikschülern. Der Verein hat dafür den Preis „Begegnung 2011“ der Sparkassen-Stiftung für Völkerverständigung erhalten.

Josef Paczyna ist Leiter des gleichnamigen Musikateliers und hat den Austausch mit den polnischen Ensembles initiiert.

Die Formation Sierra Manta ist auf traditionelle Melodien aus Südamerika spezialisiert und hat bereits einige Preise auf Folkfestivals gewonnen. Geleitet wird das Ensemble von Ariel Ramirez, dem Enkel des Komponisten unter anderem der Missa Criolla.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert