Ein Krankenhaus für Teddybären beim Roten Kreuz

Letzte Aktualisierung:
5654344.jpg
Kranken oder verletzten Teddybären wird geholfen: Das Jugendrotkreuz richtet am nächsten Samstag wieder ein ganz spezielles Krankenhaus ein.

Kreis Heinsberg. Das Jugendrotkreuz des DRK-Kreisverbandes Heinsberg richtet am kommenden Samstag, 8. Juni, von 10 bis 16 Uhr zum zweiten Mal sein JRK-Teddybär-Krankenhaus ein. Dazu wird das Haus des DRK in Erkelenz (Zur Feuerwache 8) zu einem „echten“ Krankenhaus umfunktioniert.

Die Aktion orientiert sich am Ablauf eines tatsächlichen Krankenhausbesuchs. Die Kinder müssen ihre kranken oder verletzten Stofftiere anmelden und im Wartezimmer Platz nehmen, bevor die Untersuchung beginnt. Der Arzt stellt eine Diagnose und behandelt den Teddybären.

Mit Hilfe dieses Projektes möchte das Jugendrotkreuz Kindern im Alter von drei bis acht Jahren auf spielerische Weise die Angst vor Ärzten und Krankenhäusern nehmen.

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Interessierte beim DRK (Rita Karsch) unter Telefon 02431/802-121.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert