Ein Kaiserpaar repräsentiert Birgelen 2010

Letzte Aktualisierung:
was-birg-schütz-bu2
Die Vereinsmeister Karl-Heinz Paulsen und Heinz Jansen (Bildmitte), die mehr als 23 Jahre lang die Schützenfahne getragen haben und diese Aufgabe jetzt weitergaben, wurden geehrt. Foto: Verein

Wassenberg-Birgelen. Das Jubiläum zum 575-jährigen Bestehen der Birgelener Bruderschaft ist gerade zu Ende gegangen und schon warten neue große Aufgaben auf den Vorstand um Brudermeister Hermann Josef Jütten. Bei der Jahreshauptversammlung begrüßte Jütten seine Mitglieder und Gäste.

Ein Rückblick auf das Jahr 2009, den Geschäftsführerin Alexandra Mundus umfangreich und präzise lieferte, zeigte viele Facetten des Bruderschaftsleben auf, wobei der Höhepunkt eindeutig die Feier zum 575-jährigen Jubiläum war.

Ein Kirmesumzug mit hunderten Gästen und Schützen zeigt etwas von der Lebendigkeit im Birgelener Vereinsleben.

Der am Kirmesmontag ausgetragene Vogelschuss überraschte wohl das ganze Dorf. Kein Königspaar, vielmehr ein Kaiserpaar wird 2010 Birgelen repräsentieren: Edwin Mönius mit seiner Frau Sophie. Dieses kommende Kaiserjahr werde zweifelsohne seinen Platz in der Geschichte der Bruderschaft einnehmen, so Jütten.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde von Harald Tillmanns der Kassenbericht vorgelegt. Desweiteren gaben die einzelnen Gruppierungen innerhalb der Bruderschaft einen Bericht über ihre Aktivitäten ab. Letztendlich standen auch Ehrungen auf dem Programm.

So wurde der Offizier Leo Stassny zum kommandierenden General befördert. Verabschiedet aus dem aktiven Dienst als Fahnenträger wurden Heinz Jansen und Karl-Heinz Paulussen. Nach über 23 Jahren gaben sie ihre Aufgaben in jüngere Hände. Einen weiteren großen Rahmen nahmen die Ehrungen der Schießsportabteilung ein.

Neben den Vereinsmeistern wurden besonders Hans-Leo Jansen und Edwin Mönius geehrt. Sie erhielten das silberne Ehrenkreuz des Sports aus der Hand des Bundesvorstandes mit Friedel Küppers und Helmut Winkens.

Abschließend dankte Brudermeister Hermann Josef Jütten nochmals allen Anwesenden. Gleichzeitig verwies er noch auf die gemeinsame Sebastianus-Messe mit der Silbersegnung, die in Absprache mit dem neuen Pfarrer Stefan Kaiser am 7. März gehalten wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert