Waldfeucht-Haaren - Ein Buch zum Skulpturenpark „Lichtung Stillefeld”

Ein Buch zum Skulpturenpark „Lichtung Stillefeld”

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
wald-stille-fo
In Haaren stellte der Künstler Gerhard Mevissen sein Kunstwerk „Lichtung Stillefeld” und das begleitende Buch dazu vor. Foto: Petra Wolters

Waldfeucht-Haaren. Begleitend zum kürzlich eröffneten Skulpturenpark „Lichtung Stillefeld” in Höngen ist ein gleichnamiges Buch entstanden. Gerhard Mevissen, Künstler sowie Mitautor und Mitherausgeber, hat das Werk jetzt in Kooperation mit der Volksbank Haaren im Café Zur Klus in Haaren vorgestellt.

Rund 30 Zuhörer konnte Volksbank-Vorstand Hubert Jütten dazu begrüßen. Den in Haaren gebürtigen Künstler, der heute in Monschau lebt, würden viele der Anwesenden bereits aus ihrer Kindheit kennen, betonte Jütten. „In Gesprächen mit Herrn Mevissen reifte die Idee, sein neues Buch in seinem langjährigen Heimatort Haaren vorzustellen.

Das Café Zur Klus sei dafür der perfekte Rahmen, denn die Werke von Mevissen würden vielfach zur Kontemplation, der betrachtenden Zuwendung zum Übersinnlichen einladen. Und der Ort der Präsentation sei aus einem vorchristlichen Heiligtum hervorgegangen und über viele Jahrhunderte ein viel besuchter Wallfahrtsort gewesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert