Kreis Heinsberg - Ehrung des Sängerkreises: Gesang verschönt das Leben

Ehrung des Sängerkreises: Gesang verschönt das Leben

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11905628.jpg
Musikalischer Auftakt bei der Zentralen Ehrung des Sängerkreises Heinsberg im Bürgerhaus von Baal: Der MGV Borussia 1860 Baal war mit Hilfarther Verstärkung aktiv. Fotos (6): Koenigs Foto: Koenigs
11905627.jpg
Stolze Jubilare: 70 Jahre Singen im Chor – viermal Grund für eine Ehrung. Foto: Koenigs
11905626.jpg
Karl Präkelt wurde von der Präsidentin des Chor-Verbandes NRW, Regina van Dinther, für 65 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet. Foto: Koenigs
11905633.jpg
40 Jahre Singen im Chor: Viele Sängerinnen und Sänger wurden vom Sängerkreis in Baal geehrt.
11905632.jpg
25 Jahre Singen im Chor: Auch dafür gab es bei der Feierstunde in Baal Auszeichnungen.
11905631.jpg
Groß war die Zahl der Jubilare, die bei der Feierstunde des Sängerkreises Heinsberg für 50 beziehungsweise 60 Jahre Singen im Chor geehrt wurden.

Kreis Heinsberg. „Gesang verschönt das Leben, Gesang erfreut das Herz“: Mit diesem Zitat von Carl Friedrich Zelter, dem Begründer der ersten Liedertafel, begann der Hückelhovener Bürgermeister Bernd Jansen seine Rede als Schirmherr der Zentralen Ehrung des Sängerkreises Heinsberg, die diesmal im Baaler Bürgerhaus stattfand.

Der Schirmherr gestand den Chormitgliedern zu, in den vergangenen Jahrzehnten den Zuhörerinnen und Zuhörern mit den Sangeskünsten viele schöne Stunden bereitet zu haben. Sie hätten mit ihren schönen Stimmen das kulturelle Leben in den Städten und Gemeinden bereichert, wofür ihnen Dank gebühre. Die Menschen in der Region kämen gerne zu den Konzerten, spürten sie doch, wie viel Spaß das Singen mache und mit wie viel Elan die Lieder einstudiert worden seien. Mit der Begeisterung für die Musik hätten die Sängerinnen und Sänger ein hohes Niveau erreicht und sich ein breites Repertoire angeeignet. Wöchentliche Proben, viele Auftritte im Jahr, das Einstudieren immer neuer Lieder – das setze viel Einsatz und Idealismus voraus. Es sei nicht mehr als richtig, insbesondere den Jubilaren für dieses große Engagement zu danken.

Auch die Präsidentin des Chor-Verbandes NRW, Regina van Din­ther, würdigte in ihrer Ansprache das Engagement der Sangesfreunde. Auch sie habe ein Leben lang gesungen und sei heute gerne die Präsidentin des Verbandes, in dessen Namen sie den Jubilaren gratulierte. Die Tradition zu pflegen und den Blick darauf zu richten, was nachwachsen könnte, sah sie als eine ihrer Hauptaufgaben an. Bei ihren Besuchen in den verschiedenen Regionen verspüre sie einen Aufwärtstrend, was die Sangesfreude betreffe. Das Thema „Ausländische Chöre“ sprach sie an und würdigte beispielsweise deutsch-türkische Projekte. Immer frische Ideen sollten in den Chören Einzug halten. Schließlich bildeten die Chöre den größten Kulturverband des Landes.

Die Jubilarehrung war vom Kreisvorsitzenden Michael Gornig eröffnet worden. Der Männergesangverein aus Baal, verstärkt durch Sänger aus Hilfarth, eröffnete den Reigen der musikalischen Darbietungen mit Liedern aus verschiedenen Ländern, insbesondere aus Afrika. Auch eine Hymne auf Sophia-Jacoba brachten die Sänger zu Gehör. Der Kinderchor Frohsinn Kids aus Geilenkirchen-Beeck begeisterte die Gäste im Bürgerhaus mit seinen Darbietungen ebenso wie der Folklorechor Rjabinuschka aus Erkelenz. Auch der Ehrenpräsident des Chor-Verbandes NRW, Hermann Otto, sprach ein Grußwort. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch die Ehrung langjähriger Sänger. Und für das 150-jährige Bestehen sollte auch die Chorgemeinschaft St. Martini 1865 Orsbeck-Luchtenberg ausgezeichnet werden. Allerdings war kein Chormitglied zugegen, um die entsprechende Auszeichnung entgegenzunehmen.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Come together“ klang die Feier aus.

Ehrenliste der ausgezeichneten Jubilare

Für 25 Jahre Singen im Chor erhielten Nadeln oder Broschen in Silber: Vielharmonie Tripsrath: Rolf Klein, Ursula Ramacher; Werkschor Glückauf MHWirth Erkelenz: Volker Martine; MGV Cäcilia Braunsrath: Jochem Cichy; MGV Rather Dorfspatzen: Heinz Jans, Johann Mittermayr, August Schmitt, Helmut Wirsing; Quartettverein Myhl: Peter Vorreier; Chant du choeur changeant: Heike Römer-Blazek, Klaudia Kothen, Bettina Donaldson, Nicola Brock, Carola Antons; MGV St. Josef Höngen: Gerhard Mertens.

Für 40 Jahre Singen im Chor gab es Anstecknadel oder Broschen mit Urkunden für: Gesangverein Frohsinn Beeck: Gisela Küppers, Helmut Thevis; Städtischer Gesangverein Erkelenz: Peter Hübner, Peter Wilms; MGV Eintracht Hückel­hoven-Kleingladbach: Karl-Heinz Jennessen; Vielharmonie Tripsrath: Andrea Dahlmanns, Rita Janes, Willi Janes, Marlene ­Rinkens, Irene Straeten; Werkschor Glückauf MH Wirth Erkelenz: Erich Wirtz; Übacher Gesang­verein: Ferdinand Rößeler, ­Franz-Josef Mainz; MGV Kempen: Hans Stamm, Manfred Wolters; MGV Cäcilia Braunsrath: Peter Boßeler; MGV Borussia Baal: Josef Lemmen; MGV Rather Dorfspatzen: Franz-Josef van Ackeren, Kurt Engels.

Für 50 Jahre Singen im Chor wurden mit Ehrenzeichen in Gold mit Urkunden bedacht: MGV Liedertafel Holzweiler: Peter Steffens; MGV Eintracht Hückelhoven-Kleingladbach: Heinz Everts; Vielharmonie Tripsrath: Marlene Lisges; Werkschor Glückauf MH Wirth Erkelenz: Peter Lambertz; MGV Liederkranz Wegberg: Heinz Küppers; Werkschor Schlafhorst Übach-Palenberg: Josef Ehmig, Kurt Müller; MGV Liederkranz Birth-Dam: Hermann Meyer, Peter Wolters; MGV Rather Dorfspatzen: Herbert Hollendong.

Für 60 Jahre Singen im Chor wurde Ehrenzeichen in Gold mit Urkunden verliehen an: Gesangverein Frohsinn Beeck: Hermine Hensen; MGV Liedertafel Holzweiler: Peter Meisen; MGV Wassenberg: Karl Lieck; Chorgemeinschaft Cäcilia Rath-Anhoven: Hertha Odenthal; MGV Liederkranz Wegberg: Manfred Gawenda; MGV Liederkranz Birth-Dam: Josef Gotzen; Quartettverein Myhl: Friedrich Fröhlich; MGV St. Josef Höngen: Reiner Bronneberg.

Für 65 Jahre Singen im Chor ­wurden Plakette in Gold und Ansteckpin mit Urkunde überreicht an: MGV Eintracht Hilfarth: Karl Präkelt.

Für 70 Jahre Singen im Chor wurden Ehrenzeichen in Gold mit Urkunden übergeben an: MGV Eintracht Hückelhoven-Kleingladbach: Peter Peters; Chorgemeinschaft Cäcilia Rath-Anhoven: Theo Odenthal; Männergesangverein Dremmen: Jakob Cremer; Quartettverein Myhl: Manfred Pirron.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert