Ehrung als Dank und Ansporn

Letzte Aktualisierung:
12822855.jpg
Johannes Brudermanns aus Heinsberg wurde mit der silbernen Ehrennadel des Tennisverbandes Mittelrhein geehrt. Verbandsjugendwart Kuno Stirnberg (l.) und Bezirksvorsitzender Anton Mülfarth (r.) gratulierten.

Kreis Heinsberg. Das Vorstandsturnier des Tennisbezirks Aachen-­Düren-Heinsberg, das zum Andenken an den verstorbenen Ehrenvorsitzenden Heinz Josef Vois jährlich ausgetragen wird, bot den idealen Rahmen für eine besondere Ehrung: Die silberne Ehrennadel, eine der höchsten Auszeichnungen des Tennisverbandes Mittelrhein, ging an Johannes Brudermanns aus Heinsberg.

Im Kreise vieler Vorstandsmitglieder zahlreicher Vereine, die sich auf der Anlage von Rot-Weiß Alsdorf zusammengefunden hatten, nahm der Vorsitzende des Tennisbezirks, Anton Mülfarth, die Ehrung im Auftrag des Verbandsvorstandes vor.

In der Laudatio schilderte er die ehrenamtliche Laufbahn von Johannes Brudermanns: insgesamt fast sieben Jahre stellvertretender Vorsitzender der Tennisabteilung im Zollsportverein Heinsberg; dort zehn Jahre Sportwart; seit 2011 Kreisbeauftragter für den Tenniskreis Heinsberg im Bezirk.

„Er ist immer zuverlässig da, wenn er gebraucht wird, denkt selbständig vor und sieht ungefragt, was zu tun ist. Ruhe und souveräne Gelassenheit im Umgang mit Problemen und Menschen. Eine Bereicherung und ein Glücksfall für den Tennisbezirk“, so beschrieb Bezirksvorsitzender Mülfarth die Person des Geehrten.

Mülfarth bedankte sich humorvoll auch beim Bürgermeister der Stadt Heinnberg, Wolfgang Dieder, für dessen ausgezeichnete Personalempfehlung. Er war es, der seinerzeit auf Johannes Brudermanns als den richtigen Mann für den Kreis Heinsberg hingewiesen hatte. „Diese Ehrung ist Dank und Anerkennung für Vergangenes, aber besonders soll sie Motivation und Ansporn sein für Deine weitere ehrenamtliche Mitarbeit“, so lautete der Wunsch an den Geehrten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert