Ehrenvorsitz der CDA für Benetreu

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14400545.jpg
Der neue CDA-Vorstand mit den beiden Landtagskandidaten Bernd ­Krückel (r.) und Thomas Schnelle (2. v. r.). Foto: Anna Petra Thomas

Kreis Heinsberg. Die Vorstandsneuwahl stand auf der Tagesordnung beim Kreisverband der Christlich-Demokratischen Ar­beitnehmerschaft (CDA) im Heinrich-Köppler-Haus in Heinsberg. Mit Ja-Stimmen aller zwölf anwesenden stimmberechtigten Mitglieder wurde Vorsitzender Alexander Scheufens in seinem Amt bestätigt.

Gleiches galt für den stellvertretenden Heino Hamel mit zehn Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen. Erstmals eine Frau als stellvertretende Kreisvorsitzende hat die CDA jetzt mit Anna Stelten. Sie konnte bei einer Enthaltung elf Ja-Stimmen auf sich vereinigen und trat damit die Nachfolge von Heinz-Peter Benetreu an, der nicht mehr kandidierte.

Ihn wählte die Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des CDA-Kreisverbands mit Stimmrecht. „Das ist ein verdientes Lob für Deine Arbeit“, gratulierte ihm CDU-Kreisvorsitzender Bernd Krückel, der als Versammlungsleiter fungierte.

Benetreu bedankte sich bei seinen Parteifreunden für diese „trickreiche Vorgehensweise“, ihn doch noch im Vorstand zu halten. Bereits seit 1972 gehöre er dem Kreisvorstand an, etwa 15 bis 20 Jahre davon als Vorsitzender, resümierte der Geehrte rückblickend.

Zuvor hatte Scheufens – seit Juni 2016 auch Bezirksvorsitzender der CDA – Rückblick gehalten auf die vergangenen beiden Jahre im Amt und damit auf Besuche von Referenten, Besichtigungen und Aktionen. „Wir haben uns nicht nur informiert, wir haben auch Stellung genommen“, nannte er als Beispiele unter anderem die offiziellen Äußerungen der CDA zum Mindestlohn, den man als Erfolgsgeschichte ansehe.

Auch im anstehenden Wahlkampf werde man aktiv sein, kündigte Scheufens an. „Wir sind eine kleine, feine Truppe. Wir sind es, die die eine oder andere Korrektur setzen müssen, wenn es um sozialpolitische Themen in der CDU geht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert