Ehrennadeln in Gold und Silber bei der Jugendwehr verliehen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Gerätehaus der Löschgruppe Orsbeck sind im Rahmen der Frühjahrsausschusssitzung der Jugendfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Heinsberg zwei verdiente Kameraden mit höchsten Ehren ausgezeichnet worden.

In Vertretung und im Auftrag des Landesjugendfeuerwehrwartes verlieh der stellvertretende Kreisbrandmeister, Hans Hubert Plum, unterstützt vom Kreisjugendfeuerwehrwart, Hauptbrandmeister Frank Aretz, und vom stellvertretenden Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wassenberg, Stadtbrandinspektor Claus Vaehsen, die Ehrennadel in Gold der Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen an den scheidenden Stadtjugendfeuerwehrwart, Brandinspektor Bernd Philippen, sowie die Ehrennadel in Silber an die stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin, Unterbrandmeisterin Miriam Caron-Brack.

Bernd Philippen hat in seiner Amtszeit als Stadtjugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Wassenberg notwendige organisatorische Neustrukturierungen in der Jugendfeuerwehr Wassenberg eingeleitet und durchgeführt. Darüber hinaus fiel in seine Amtszeit die Qualifizierung und Fortbildung der Jugendbetreuer, so dass die erfolgreiche Förderung des Nachwuchses in der Feuerwehr Wassenberg auch zukünftig gesichert ist.

Ebenfalls ist es Bernd Philippen zu verdanken, dass im Jahr 2001 in Wassenberg eine Leistungsspangenbewertung der Deutschen Jugendfeuerwehr stattfinden konnte. Bernd Philippen gibt das Amt des Stadtjugendfeuerwehrwartes nach fast 13 Jahren in Kürze an einen jüngeren Kameraden ab.

Miriam Caron-Brack brach mit ihrem Eintritt als erste weibliche Person in die Jugendfeuerwehr Wassenberg in eine bis dahin reine Männerdomäne ein. Aufgrund ihrer unkomplizierten und kameradschaftlichen Art wurde sie in kurzer Zeit voll integriert und anerkannt. Aufgrund ihres Berufes als Diplom-Pädagogin bereichert sie bis heute die Ausbildung und die Betreuung der Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr. Im Jahr 2007 wurde sie in das Amt der stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwartin bestellt. Auch ihre zweifache Mutterschaft hindert Miriam Caron-Brack keinesfalls an der Durchführung ihrer Aufgaben in der Jugendarbeit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert