„Effizient, erfolgreich und einzigartig“

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Als Ausdruck der Wertschätzung für die im gesamten Jahr 2016 geleistete Arbeit hat jetzt für ehrenamtlich tätige Familienpaten ein Neujahrsfrühstück in Heinsberg stattgefunden. Auch diesmal trafen sich auf Einladung des Caritasverbandes 20 engagierte Ehrenamtliche aus Heinsberg, Geilenkirchen und Umgebung, um das neue Jahr mit einem gemütlichen Frühstück zu beginnen und dabei die Gelegenheit zu Gesprächen und gegenseitigem Erfahrungsaustausch zu nutzen.

Für den Bereich Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg hatte schon im Dezember eine Weihnachtsfeier stattgefunden, bei der 16 engagierten Patinnen und Paten bei Kaffee und Kuchen für ihren Einsatz in dem letzten Jahr gedankt worden war.

Familienpatenschaften als eine „Frühe Hilfe“ des Kreises Heinsberg sind nach Ansicht der Caritas-Jugendhile „effizient, erfolgreich und als familienunterstützendes System einzigartig“. Professionelles und ehrenamtliches Handeln würden sich da auf ideale Weise verbinden. Die Mitmenschlichkeit und das soziale Engagement der Patinnen und Paten seien dabei die wesentlichsten und nicht zu ersetzenden Faktoren dieses Unterstützungsangebotes.

In die Arbeit der Familienpatenschaften würden die Ehrenamtlichen ihre durch die Schulung erworbenen Kenntnisse, ihre Lebenserfahrungen, ihre Persönlichkeit, ihre Alltagskompetenz und vor allem ihre kostbare Zeit einbringen, die sie den Familien zur Verfügung stellen würden: Zeit für das Kind oder die Kinder, Unterstützung der Eltern in Überforderungssituationen, Begleitung bei Arztterminen oder bei Behördengängen.

Die Aufgaben der Familienpaten sind umfangreich und komplex und grundsätzlich an den Bedürfnissen der Familien oder jungen Mütter orientiert. 43 Familien konntenim vergangenen Jahr im gesamten Kreis Heinsberg dank des Einsatzes der Familienpaten begleitet und unterstützt werden.

Zahlenmäßig gestiegen sind nach Angaben der Caritas-Jugendhilfe besonders die Anfragen von Zwillingsmüttern und -vätern, die häufig an ihre Belastungsgrenzen stoßen würden. Sei bereits ein Baby als neues Familienmitglied eine ­Herausforderung für die versorgenden Eltern als auch für die ­Geschwisterkinder, so sei sie besonders nach der Geburt von Zwillingen noch größer.

Für das Angebot der Familienpatenschaften wird dringend Verstärkung gesucht. Informationen gibt es bei der Caritas-Jugendhilfe unter Telefon 02452/919293. Die nächsten Schulungstermine finden am 17. und 18. März und am 12. und 13. Mai statt. Der Caritasverband Heinsberg würde sich über zahlreiche Anmeldungen freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert