„Education” 2012: Infos, Tipps, Kontakte

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Premiere II: Die AOK präsenti
Premiere II: Die AOK präsentierte unter dem Motto „Face your future” eine besondere Aktion zur Education. Den Schülerinnen und Schülern wurden kostenlos Bewerbungsfotos angeboten - gleich zum Mitnehmen!

Kreis Heinsberg. Bei ihrer zehnten Auflage bot die AOK-Berufsstartermesse Education am Donnerstag in der Heinsberger Stadthalle sechs Stunden lang viel Bewährtes, aber auch ganz Neues: So gab es bei der für alle Schülerinnen und Schüler kostenfreien Aktion „Face your future” die Bewerbungsfotos gleich zum Mitnehmen.

Und die vom Zeitungsverlag Aachen als Medienpartner erstmals herausgegebene Messezeitung vermittelte alles Wissenswerte rund um die Education in gedruckter Form. Annähernd 1000 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und auch interessierte Eltern besuchten wieder die Education und informierten sich bei den 34 Ausstellern über ein vielfältiges Spektrum an Ausbildungsberufen - für AOK-Projektleiter Dieter Finken erneut eine Bestätigung für die Einschätzung, dass die Messe nach wie vor ein wichtiger Termin für Schulen und ihre angehenden Berufsstarter, aber auch für die regionale Wirtschaft ist.

Zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern kamen Schülerinnen und Schüler aus Haupt-, Real-, Verbund-, Gesamt- und Berufsschulen. Als Moderator der Veranstaltung konnte Regionalredakteur Dieter Schuhmachers unter den 34 Ausstellern alleine zwölf begrüßen, die bereits bei der ersten Messe im Jahr 2003 dabei waren. Traditionell eröffnete Einstellungsberater Norbert Schröders von der Kreispolizeibehörde lautstark mit dem Martinshorn die Education.

Alle gemeinsam könnten stolz sein, erklärte AOK-Regionaldirektor Herbert Löscher zum „Zehnjährigen”. Der Zuspruch bestätige, dass seinerzeit die richtige Entscheidung getroffen worden sei. Die Education habe sich zu einer immer wichtiger werdenden Plattform entwickelt, auf der Firmen und Berufsstarter zueinander finden könnten. Der Nutzen dieser Veranstaltung könne gar nicht hoch genug bewertet werden, befand auch Landrat Stephan Pusch. Wichtig sei es, gute Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort zu halten, erläuterte er das Engagement des Kreises zur Vernetzung der Berufskollegs in der Region Aachen bis nach Düren.

Gleichzeitig gelte es, in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung gute Rahmenbedingungen zu schaffen für die im Kreis ansässigen Unternehmen. Mit Blick auf die Lebensperspektiven für junge Menschen in der Region sprach Pusch auch das Thema Breitband an. Er wolle sich in der nächsten Bürgermeisterrunde für eine Initiative zur Ermöglichung schneller Internetzugänge auch in den Dörfern stark machen.

„Je früher, desto besser” lautete in der Talkrunde zur Eröffnung schließlich der Rat von Rüdiger Schneider, der bei der Agentur für Arbeit Teamleiter der Berufsberatung im Kreis Heinsberg ist, an alle Schülerinnen und Schüler zur Berufsorientierung. Empfehlenswert sei für die Berufsstarter dabei auch, sich die Angebote der Agentur für Arbeit anzuschauen - „und dann bewerben, bewerben, bewerben”, forderte er die jungen Besucher in der Heinsberger Stadthalle auf. Die Unternehmen bat er mit Blick auf die künftig sinkenden Bewerberzahlen, der Agentur für Arbeit alle offenen Ausbildungsstellen zu melden, sodass sie deren Besetzung unterstützen könne.

Mehrere Ausbildungsstellen hat Peter Prepols, ehemals Geschäftsführer und Ausbildungsleiter von Spelters Gebäudereinigung, bereits dank seiner Messekontakte besetzen können. Von Anfang an war er dabei. Mittlerweile ist er Rentner, aber immer noch für sein Unternehmen bei der Education aktiv. Bei dieser Veranstaltung sieht er sehr gute Möglichkeiten für erste Kontakte mit potenziellen Auszubildenden. „Ein Unternehmen, das hier in der Stadt seinen Sitz hat, sollte sich hier auch präsentieren”, meinte er. Als „altem Hasen” fiel ihm in diesem Jahr vor allem auf, dass die Schülerinnen und Schüler sehr gut vorbereitet auf die Messe gekommen seien. Sie stellten vielfach anhand vorbereiteter Bögen ganz gezielte Fragen, wodurch sich eine sehr anregende Gesprächsatmosphäre durch die gesamte Veranstaltung zog.

Abgerundet wurde die Education mit den Bewerbertrainings der AOK. Da gab auch eine Kosmetikerin wertvolle Tipps zu Frisur, Kosmetik und Bekleidung beim Vorstellungstermin. Und in stündlichen Talkrunden berichteten viele Auszubildende ausstellender Firmen auf der Bühne der Stadthalle von ihren ersten Erfahrungen im Berufsleben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert