Kreis Heinsberg - Dünen mitten im Wald: Deutsch-niederländischer Natur-Werktag

Dünen mitten im Wald: Deutsch-niederländischer Natur-Werktag

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Einige Lebensräume haben deutsche und niederländische Freiwillige im Naturpark Maas-Schwalm-Nette in den letzten Jahren am Natur-Werktag, der traditionell am ersten Samstag im November stattfindet, bereits gepflegt.

In diesem Jahr findet die Aktion bei den Ritzroder Dünen im deutschen Meinweg bei Arsbeck in der Gemeinde Wegberg statt. Die Ritzroder Dünen liegen mitten im deutschen Forst Meinweg und sind eiszeitlich geprägt. Einst bliesen Westwinde die Sande aus dem trockenen Maastal auf die Maasterrassen, wo sie als Dünen liegen blieben. Heute liegen diese Dünen im Wald.

Der Kreis Heinsberg wies das Gebiet 2003 als Naturschutzgebiet aus und ließ die Ritzroder Dünen im Jahre 2004 freistellen.

Jeder ist willkommen, dabei zu sein, wenn der Naturpark Maas-Schwalm-Nette bei dieser grenzüberschreitenden Aktion Kiefern und Amerikanische Traubenkirschen entfernen will, um für Heidelerche und Moorfrosch ihren Lebensraum zu erhalten. Die Aktion, bei der sich Deutsche und Niederländer in geselliger Atmosphäre begegnen, ist für jung und alt geeignet.

Das Arbeitsmaterial wird vom Naturpark bereitgestellt. Die Teilnehmer brauchen nur wetterfeste Kleidung und sicheres Schuhwerk. Nach getaner Arbeit gibt es für alle zur Stärkung Suppe und Brötchen aus der Feldküche.

Die Aktion wird organisiert von der NABU-Naturschutzstation Wildenrath, vom niederländischen Staatsbosbeheer und dem Deutsch-Niederländischen Naturpark Maas-Schwalm-Nette.

Treffpunkt ist am Samstag, 7. November, um 9.30 Uhr am Wanderparkplatz an der B 221 nördlich von Arsbeck. Die Aktion dauert bis 14 Uhr. Anmeldung werden erbeten per Telefon oder E-Mail bis spätestens zum 4. November bei: Naturpark Maas-Schwalm-Nette (Kontaktperson Silke Weich), Tel.: 0031 - 47 53 864 92, info@grenspark-msn.nl.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert