DRK baut auf qualifizierte Fachkräfte

Von: ke
Letzte Aktualisierung:
6147508.jpg
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Helfergrundausbildung. Foto: Krystyna Engels

Kreis Heinsberg. Alle Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes absolvieren die Helfergrundausbildung. Ziel des DRK ist es, über qualifizierte Fachkräfte zu verfügen, die multifunktional eingesetzt werden können. Gleichzeitig ist die Helfergrundausbildung Voraussetzung zur Mitwirkung in den DRK-Bereitschaften und der Teilnahme an weiterführenden Fachdienstausbildungen sowie der eventuell späteren Führungskräfteausbildung.

Die Helfergrundausbildung besteht aus einzelnen Ausbildungsmodulen, zu denen neben einem Einführungsseminar und erweiterter Erste-Hilfe-Schulung auch Grundausbildungen im Betreuungsdienst oder im Bereich Technik und Sicherheit gehören.

Bei ­einem Lehrgang im Heinsberger DRK-Heim stand für die Helferinnen und Helfer aber der „Allgemeine Teil / Einsatz“ auf dem Programm. Inhalte waren dabei unter anderem Ordnung und Vorschriften, Unterstellungsverhältnisse und Weisungsbefugnisse, Aufbau einer Einsatzeinheit sowie Ablauf einer Alarmierung.

Björn Claßen, Kreisbereitschaftsleiter aus Aachen, vermittelte den Teilnehmern in 16 Unterrichtsstunden die grundsätzlichen Verhaltensregeln und informierte über die Aufgaben als Helfer in einer Einsatzformation. Die Helferinnen und Helfer hatten sichtlich Spaß beim Lehrgang und freuen sich auf ein Wiedersehen bei der nächsten Fortbildung.

Teilnehmer waren: Tim Meisen (Erkelenz), Andreas Stassen (Geilenkirchen), Heinz- Dieter Nigl (Heinsberg), Rike Offermann (Heinsberg), Dennis Ritterbecks (Heinsberg), Kian Roßkamp (Heinsberg), Jessica Schiffer (Heinsberg), Sarah Spangenberg (Selfkant), Sascha Spangenberg (Selfkant), Tanja Bräkling (Waldfeucht), Justine ­Deckers (Waldfeucht), Tim Kleine (Waldfeucht), Christoph Clemens (Wassenberg), Carina Ollig (Wassenberg).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert