Dreitägige Märkte sollen Gäste locken

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Eine Vorweihnachtszeit ohne Nikolausmarkt, das soll es in Erkelenz nicht geben. In diesem Jahr warten das Erkelenzer Stadtmarketing und der Gewerbering mit einem neuen Konzept auf.

An dem „neuen” Nikolausmarkt beteiligen sich außerdem der Bezirksschützenverband, die Messdienergemeinschaft St. Lambertus und die Gastronomen. So sieht es jedenfalls das Konzept vor, das Sandra Schürger, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, gemeinsam mit Nicole Stoffels erarbeitete und bei der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung vorstellte.

Rund um das Wochenende vom 4. bis 6. Dezember soll es auf dem Markt mit dem Schwerpunkt Marktparkplatz einen zünftigen Nikolausmarkt geben, in dem weihnachtliche Aspekte und weihnachtliche Artikel im Zentrum stehen.

Ebenfalls an drei Tagen findet eine weitere Veranstaltung statt: der Franzosenmarkt. Nach dem Erfolg in diesem Jahr wollen Stadt und Gewerbering für noch mehr französisches Flair mit noch mehr Spezialitäten sorgen und zwar vom 23. bis 25. Oktober. Beachtet werden soll dabei auch das 35-jährige Bestehen der Partnerschaft mit St. James.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert