Dr. Gerd Thissen aus Karken unterrichtet angehende Fußball-Trainer

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
an-hs-thissen-fo
Dr. Gerd Thissen (Mitte) mit dem DFB-Sportdirektor Matthias Sammer (links) und Frank Wormuth, dem Leiter der Fußball-Lehrer-Ausbildung im DFB. Foto: Klaus Schwarten

Heinsberg-Karken. Wer künftig in Deutschland die höchste Fußball-Lehrer-Lizenz erwerben will, muss dafür in der Hennes-Weisweiler-Akademie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Köln deutlich länger die Schulbank drücken als bisher. Der jüngste Lehrgang, im Mai letzten Jahres mit mehr als 20 Teilnehmern gestartet, geht noch bis April und dauert damit insgesamt elf statt bisher nur sechs Monate.

Einer der Dozenten im Rahmen der neuen Ausbildung, die auch zahlreiche ehemalige Bundesliga-Profis absolvieren, ist Dr. Gerd Thissen aus Karken.

Der Sportwissenschaftler, der derzeit an der Ruhr-Universität Bochum tätig ist, macht sich einmal pro Woche auf den Weg nach Köln, um dort die angehenden Fußball-Lehrer zu unterrichten. „Der Trainer ist nach wie vor der Schlüssel zum Erfolg seiner Mannschaft”, sagt er.

Fußball an sich sei für die Teilnehmer dieses Lehrgangs allerdings überhaupt nicht neu. „Deshalb geht es auch für mich nicht darum, hier spielerische Qualitäten der Spieler zu verwalten”, sagt Thissen. „Hier geht es um die Arbeit im Detail, um die Vermittlung von Know-how in methodisch-didaktischer Hinsicht.”

Und die liegt ihm, setzt er sich doch schon lange mit der Methode auseinander, die hinter dem runden Leder steckt, und vor allem damit, diese auch kompetent zu vermitteln. Etwa, wenn er mit seinen „Schülern” das sogenannte Spiel in der Banane diskutiert. Dabei handelt es sich um eine von Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick geprägte Spielform mit einer eingeschränkten Spielzone in Form der krummen Südfrucht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert