Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

DLRG-Helfer leisten viele Einsatzstunden

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
7002750.jpg
Kleine Ausstellung beim Neujahrsempfang der DLRG: Auch der Hochwassereinsatz in Magdeburg im vergangenen Jahr wurde dabei dokumentiert.
7002700.jpg
Freude über die Verdienstabzeichen bei der DLRG: Dietmar Schiffers ­(Silber), Klaus Brunken (Gold) und Wolfgang Adler (Bronze) wurden vom Bezirksleiter Roger Müller-Courté (von links nach rechts) geehrt.

Kreis Heinsberg. Die Lebensretter aus dem Kreis Heinsberg halfen letztes Jahr bei der Bekämpfung des Hochwassers in Magdeburg. Nun war der Neujahrsempfang des DLRG-­Bezirks Kreis Heinsberg für sie ein bedeutungsvoller Termin.

Bezirksleiter Roger Müller-Courté begrüßte in der Oberbrucher Festhalle als Gäste Vertreter der Städte und Gemeinden, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sowie Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Als Vertretung des DLRG-Landesverbandes Nordrhein nahm der stellvertretende Schatzmeister Karl-Heinz Wirtz teil. „Das vergangene Jahr war für die DLRG auch des Bezirkes Kreis Heinsberg ein ereignisreiches Jahr, das mit dem 100-jährigen Bestehen der DLRG und dem 50-jährigen Jubiläum der Ortsgruppe Hückelhoven auch ­herausragende Ereignisse aufzuweisen hatte“, resümierte Müller-Courté in seinem kurzen Rückblick auf das Jahr 2013. Zusätzlich zum jährlichen normalen Einsatzgeschehen sei aber insbesondere die Teilnahme am Hochwassereinsatz in Magdeburg hinzugekommen, stellte der Bezirksleiter heraus.

Mit drei Helfern war der DLRG-Bezirk Kreis Heinsberg vom 8. bis zum 13. Juni an den Einsatzorten Hansahafen Magdeburg und Zollbrücke Magdeburg in Aktion. Um das Umspannwerk Rothensee zu schützen, brachte das Heinsberger Einsatzteam von der Wasserseite aus eine Folie zur Verstärkung des Sandsackdamms an. Beim Einsatz an der Zollbrücke wurden angeschwemmte Bäume von der Brücke entfernt.

„Der Umfang unseres Einsatz­geschehens im letzten Jahr umfasste 1.500 Wachstunden am Effelder Waldsee. Am wenigsten im öffentlichen Bewusstsein vorhanden, aber genauso wertvoll ist die Arbeit der Ortsgruppen in den Bädern des Kreises zu erwähnen, bei denen die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen 11.500 Stunden im Einsatz verbrachten“, nannte Müller-Courté beeindruckende Zahlen.

Zudem hätten die Ausbilder 800 Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen abgenommen, ergänzte er die faktischen Leistungen der DLRG des Bezirks.

Für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder sowie für die gute Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden bedankte sich der Bezirksleiter im Namen des Vorstandes. Im Ausblick auf das Jahr 2014 wurden die „Arbeit am Beckenrand als Tagesgeschäft“ und der Dienst am Effelder Waldsee als Schwerpunkte benannt.

Bei diesem Neujahrsempfang bereitete der Bezirksleiter drei Mitgliedern eine besondere Überraschung. „Zu den schönsten Aktivitäten als Bezirksleiter gehören ­Ehrungen für herausragende Leistungen durch Mitglieder“, begann Roger Müller-Courté diesen Höhepunkt der Veranstaltung. „Herausragend bedeutet, langjähriges, über das Normalmaß hinausgehendes Engagement, und für besondere Leistungen Dank zu sagen, das wird begleitet mit besonderen Symbolen“, begründete er die Verleihung der Verdienstzeichen mit Ehrenurkunden in Bronze an Wolfgang Adler, in Silber an Dietmar Schiffers und in Gold an Klaus Brunken.

Abgerundet wurde die gelungene Veranstaltung mit einer kleinen Ausstellung der Übungs- und Einsatzmittel für die Rettungs­arbeit. Wer sich dafür interessierte, erhielt von Christoph Claßen ­einen Einblick in den Gebrauch der Beatmungsgeräte wie auch des Defibrillators für den Einsatz beim Notfallgeschehen und zur Wiederbelebung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert