Kreis Heinsberg - Die zentrale Frage lautet: „Minijob – Minichance?“

Die zentrale Frage lautet: „Minijob – Minichance?“

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Hält der Minijob, was er verspricht? Welche Vor- und Nachteile bringt er mit sich? Sind Minijobs tatsächlich Brücken in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt ­einer Ausstellung mit dem Titel „Minijob – Minichance?“ , die vom 28. August bis 9. September in der Kreisverwaltung in Heinsberg an der Valkenburger Straße präsentiert wird. Die Ausstellung ist eine Kooperationsveranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf im Zweckverband Region Aachen, des Kreises Heinsberg mit der Stabsstelle Chancengleichheit für Frauen und Männer sowie der Arbeitsagentur Aachen-Düren, des Jobcenters Kreis Heinsberg und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg.

Die Ausstellung soll Zahlen und Fakten rund um das Thema Minijob liefern und zeigen, „dass Minijobs Frauensache sind“, so die Initiatoren. Insbesondere Frauen würden im Minijob eine gute Möglichkeit sehen, um Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren und den (Wieder-) Einstieg in eine reguläre Beschäftigung zu schaffen.

Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene Lebenssituationen von Minijobberinnen beleuchtet und mögliche Risiken ­einer längeren Beschäftigung im Minijob aufgezeigt.

Die offizielle Eröffnung dieser Ausstellung findet am Donnerstag, 28. August, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Heinsberger Kreishauses, statt. Landrat Stephan Pusch und Ulrich Schirowski vom Zweckverband Region Aachen werden an diesem Abend die Begrüßung vornehmen. Nach einem Impulsvortrag zur Situation des Arbeitsmarktes im Kreis von Vera Schmitz (Agentur für Arbeit) wird auch die unternehmerische Perspektive zum Thema Minijob beleuchtet.

Zu diesem Zweck diskutieren Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen der Region – unter anderen Andreas Wagner von der Arbeiterwohlfahrt, Markus Laumen von der Heinrichs-Gruppe und Felix Matterne vom Bio-­Supermakt Vital – über Vor- und Nachteile von Minijobs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert