Kreis Heinsberg - Die VHS lädt zu musikalischer Reise durch Raum und Zeit ein

Die VHS lädt zu musikalischer Reise durch Raum und Zeit ein

Letzte Aktualisierung:
10795098.jpg
West-Harmony ist das Projektorchester vom Kreismusikverband: Am 12. September bestreitet es zusammen mit dem Instrumentalverein Süsterseel ein VHS-Konzert in Heinsberg.

Kreis Heinsberg. „The Universe and Beyond – eine musikalische Reise durch Raum und Zeit“ lautet der Titel. Ein Konzertabend, den West-Harmony, das symphonische Projektorchester vom Kreismusikverband Heinsberg, und der Instrumentalverein Süsterseel geben.

Auf Einladung der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg. Der Konzertabend ist am kommenden Samstag, 12. September, um 19 Uhr in der Städtischen Realschule in Heinsberg. Auf dem Programm stehen populäre Musik aus Filmen wie „Star Wars“ und „Der Zauberer von Oz“ sowie interessante Originalkompositionen, die sich ebenfalls oft um fantastische Welten drehen.

Kurzweiliges Programm

Diese kurzweilige Programmzusammenstellung soll einen großartigen Eindruck davon vermittelt, wie sich die sinfonische Blasmusik in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt hat und in der Lage ist, den Publikumsgeschmack zu treffen. Die Volkshochschule hat sich dabei zur Aufgabe gemacht, jährlich ein besonderes Konzert zu präsentieren, um ein größeres Publikum auf das ausgezeichnete Niveau ausgewählter Ensembles aufmerksam zu machen.

„West-Harmony“ mit dem Dirigenten Martin Kirchharz ist im Herbst 2009 vom Kreismusikverband (damals noch: Volksmusikerbund) gegründet worden. Die Nachfrage nach einem Orchester in Projektform war zu der Zeit immer größer geworden, da es vielen Musikern aus studien- und berufstechnischen Gründen nicht möglich war, an den wöchentlichen Proben der Heimatvereine teilzunehmen. Mittlerweile ist die Mitgliederzahl auf beinahe 80 Musiker angestiegen, die nicht mehr nur aus dem Kreis Heinsberg kommen. Der Kontakt und Austausch mit den befreundeten Vereinen der Region ist aber immer wichtig geblieben.

Konzertpartner ist dieses Mal der Instrumentalverein Süsterseel mit dem niederländischen Dirigenten Maurice Dubislav. Der ­niederländische Einfluss zeigt sich auch in der Ausrichtung des ­Programms auf die im Nachbarland vorherrschende Harmoniemusik. Der Schwerpunkt liegt ­dabei stets auf Originalkompositionen und Bigband-Musik. Der ­Verein zeichnet sich durch eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit aus, sodass das Stammorchester heute circa 40 Musiker und etwa 15 feste Nachwuchskräfte umfasst.

Eintrittskarten sind noch erhältlich in Heinsberg in der Buchhandlung Gollen­stede, im Kreishaus und im VHS-Gebäude sowie an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert