Kreis Heinsberg - Die Polizei pflegt Kontakte rund um das Dreiländereck

Die Polizei pflegt Kontakte rund um das Dreiländereck

Letzte Aktualisierung:
12070247.jpg
Ehrungen bei der International Police Association: IPA-NRW-Beisitzer Eddy Eckstein, Franz Janßen, Hans Caron, Dietmar Wilk und Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs (v. l. n. r.).

Kreis Heinsberg. Bei der International Police Association (IPA) Kreis Heinsberg handelt es sich um die kreisweite Verbindungsstelle des internationalen Freundschaftsverbandes von Polizeibediensteten aus 66 Ländern mit derzeit circa 420.000 Mitgliedern.

Bezieht man die assoziierten Nationen mit ein, ist der Verband in über 100 Ländern aktiv. Besonders stark ist die IPA in Europa und da besonders in Deutschland mit nahezu 60.000 Mitgliedern vertreten.

Wer wurde geehrt?

Bei der Mitgliederversammlung der IPA-Verbindungsstelle im Restaurant Dohmen in Heinsberg-Eschweiler wurde Hubert Tharau zum Versammlungsleiter gewählt. Erster wichtiger Tagesordnungspunkt waren die vorgesehenen Mitgliedsehrungen: Dazu war auch der Beisitzer der Landesgruppe NRW, Eddy Eckstein, angereist.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Franz Janßen – zugleich Personalratsvorsitzender der Kreispolizeibehörde Heinsberg – geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Hans Caron und Dietmar Wilk Urkunde und Ehrennadel der IPA Deutschland.

Als kommissarischer Sekretär G (Geschäftsführung) zog Franz Heinrichs ein Resümee der Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, in dem es auch zahlreiche Begegnungen über die Landesgrenzen hinweg zu ausländischen Verbindungstellen gab sowie seine Teilnahme als Moderator bei der Jubiläumsveranstaltung 60 Jahre IPA NRW.

Besonderen Wert legt die IPA des Kreises Heinsberg auf Kontakte in der IPA-Euregio, eine Kooperation, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern wird. Da wird der direkte Austausch mit IPA-Freunden aus Aachen, den Niederlanden und Belgien gepflegt und der grenzüberschreitende Polizeikontakt rund um das Dreiländereck auf privater Ebene gelebt.

Eine positive Mitgliederentwicklung mit insbesondere jungen Neumitgliedern im aktiven Polizeidienst konnte Ulrike Zurmahr darstellen.

Auch die Seniorenbetreuung durch Hans Müller ist der Verbindungsstelle ein wichtiges Anliegen und wird von den Polizeipensionären sehr geschätzt.

Nach dem Kassenbericht von Schatzmeister Ferdinand Kloß und dem Kassenprüfbericht wurde der Vorstand entlastet.

Wer wurde gewählt?

Dann standen Vorstandsneuwahlen an. Aufgrund der positiven Zusammenarbeit im bisherigen Vorstand und des entsprechenden Zuspruchs der Mitglieder wurden Franz Heinrichs als Verbindungsstellenleiter, Ulrike Zurmahr als Sekretärin Mitgliederwesen, Ferdi Kloß als Schatzmeister und Hans Müller als Seniorenbetreuer wiedergewählt.

Der bisher als Referent in der Vorstandsunterstützung tätige Andreas Schaffrath wurde nunmehr zum neuen Sekretär Geschäfts­führung gewählt. Diese Position war aufgrund der Erkrankung seines Vorgängers einige Jahre vakant.

Mit einem Ausblick auf die eigenen und die euregionalen Termine fand die Mitgliederversammlung mit einem gemeinsamen Abend­essen und einer Bilderschau der Tour 2015 nach Hamburg ihren Abschluss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert