Die Jury hat die Qual der Wahl: Fünf Projekte werden ausgezeichnet

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
7551555.jpg
Essen und lernen: In vielen Schulen und Kindergärten ist gesunde Ernährung ein Thema. Foto: stock/insadco

Kreis Heinsberg. Dem Aufruf vom Starke-Kids-Netzwerk im Kreis Heinsberg, in einer Aktionswoche im Mai das Thema „Gesunde Ernährung“ in den Blickpunkt zu rücken, waren Kindergärten und Schulen gefolgt: 23 Projekte wurden realisiert.

Das von der AOK initiierte und auch von unserer Zeitung unterstützte Netzwerk hatte unter dem Motto „Kids ‘n‘ Food“ Kindergärten und Schulen zur Teilnahme aufgerufen und für die fünf besten Aktivitäten jeweils 500 Euro als Belohnung ausgelobt.

Die Jury hatte angesichts vieler toller Ideen die Qual der Wahl. Mit viel Begeisterung sei dabei das große Engagement rund um die Gesunde Ernährung in Kindergärten und Schulen im Kreis Heinsberg bestaunt worden, berichtete Regionalmarketing-Leiter Dieter Finken von der AOK. Auch wenn alle Projekte förderungswürdig seien, so hätten sich aus Sicht der Juroren die fünf ausgewählten Projekte positiv abgehoben.

Die Kindertagesstätte Heinsberg III an der Magdeburger Straße hatte das Motto „Schlaue Kinder essen richtig“ ausgewählt: Toast mit Frühlingsquark war ebenso angesagt wie Obstspieße, Bewegungsspiele ebenso wie ein Sinnesparcours. Die Notwendigkeit der Zahnpflege wurde herausgestellt. Zudem gab es ein Elternfrühstück.

Die Lindenschule Boscheln unterteilte ihre Projektwoche mit dem Motto „Wir essen bunt“ in die Rubriken Gemüse, Obst, Getreide, Milch und Fleisch. Gemeinsam wurde im Supermarkt eingekauft, aber auch ein Schrebergarten erkundet. Hygiene war ein Thema. Während der gesamten Woche wurde gekocht.

Die Katholische Grundschule Arsbeck setzte im Offenen Ganztag auf „Ganz viel Gesundes“ und arbeitete mit dem Nabu zusammen. Das Projekt wurde mit dem grünen Häuschen auf den Schulhof gebracht. Zubereitetes wurde in der Pause unter Mitschülern verteilt. Die Obsttheke war gedacht für Geschwister, Eltern und Großeltern.

Die Westzipfelschule Selfkant teilte in der OGS ihre Woche auf: Schmecken, Riechen, Fühlen, ­Hören – „Essen mit allen Sinnen“. Neben Geschmacks- und Geruchstests wurden Lebensmittel ertastet. Auch ging es um die Frage: Wie hören sich Lebensmittel beim Verzehr an? Die Schnitzeljagd bot als Schatz gesunde Lebensmittel.

Die Mercatorschule Gangelt lernte in der U1 bei „Korn-Gesund“, was man aus Körnern alles machen kann. Vom Spaziergang durch die Felder und dem Besuch einer Windmühle bis zum Buffet aus selbst hergestellten Kornprodukten reichte das Spektrum. Frisches Brot wurde gebacken, Haferbrei mit Obst gemacht.

Zur Abschlussveranstaltung von „Kids ‘n‘ Food“, die am 25. Juni in der Katholischen Grundschule in Wassenberg-Birgelen stattfinden soll, werden jeweils 20-köpfige Gruppen aus den fünf erfolgreichen Kindergärten und Schulen eingeladen: Sternekoch Rainer Hensen wird dann mit den Kindern kochen.

Dieter Finken von der AOK würde sich wünschen, „dass das ein oder andere vorgestellte Projekt keine einmalige Aktion bleibt“. Dem Starke-Kids-Netzwerk gehe es darum, „dass eine gewisse Nachhaltigkeit dazu führt, die gesunde Ernährung in den Kindergärten und Schulen über das normale Maß hinaus zu etablieren“. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung in jungen Jahren lege dabei bekanntermaßen den Grundstein fürs Alter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert