Die Entscheidungen bei den Kreismeisterschaften sind gefallen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Sportschützenkreis Heinsberg sind die ersten Entscheidungen bei den Kreismeisterschaften 2015 gefallen. Die Kleinkalibergewehrschützen suchten ihre Besten im Aufgelegtschießen.

Für die 100-Meter-Distanz mussten die Verantwortlichen um Kreissportwart Heinz Peters die Mithilfe der Karlsschützengilde Aachen in Anspruch nehmen, für die Halbdistanz stellte der SSV Tüschenbroich seine Anlage zur Verfügung.

Die großen Gewinner auf langen Strecke waren die Tüschenbroicher. Als Altersschütze wiederholte Günter Nickel mit 297 Ringen seinen Vorjahreserfolg vor seinen Teamgefährten Dimitrios Mouratidis (295) und Wolfgang Danner (294). Auch bei den Damen verteidigte SSV-Schützin Ingrid Bronneberg ihren Titel mit 293 Ringen vor Regina Feucht und Ursula Kirsch (beide Tüschenbroich/292).

Als A-Senior musste Rolf Monius (SSV) diesmal als Dritter mit 391 Ringen dem Aphovener Wolfgang Heinrich (297) und Dieter Genenger (Tüschenbroich / 295) den Vortritt lassen. In der weiblichen Abteilung behielt Christine Henßen aus Tüschenbroich die Meisterkrone mit 297 Ringen vor Helga Genenger (296) und Marie-Sophie Mevissen (292) aus Aphoven. Heinz Peters setzte sich mit 272:268 gegen seinen Doverener Vereinskameraden Peter Reitz in der B-Seniorenklasse durch. Einziger C-Senior war Heinz-Dieter Dreesen (Doveren), dem 291 Ringe gelangen. Mit dem erlaubten Zielfernrohr holten sich Gottfried Mevissen (292), Marie-Sophie Mevissen (beide Aphoven/288) und Heinz-Dieter Dreesen (291) die Titel.

Groß war der Andrang bei der zweiten Disziplin. In Tüschenbroich waren 56 Bewerber am Start. Altersschütze Dimitrios Mouratidis egalisierte mit 293 Ringen den alten Kreisrekord und konnte damit Wolfgang Danner (289) und Günter Nickel (284) hinter sich zurücklassen. Als Mannschaft stellte der SSV Tüschenbroich mit 866 Ringen eine neue Bestleistung auf Kreisebene auf. In der Damenabteilung musste Ingrid Bronneberg (281) Regina Feucht (283) und Marika Künkels (SSV Wegberg/282) an sich vorbeiziehen lassen. Mit 292 Ringen stellte Rolf Monius als A-Senior den Rekord seines Vereinskollegen Ulrich Pelzer ein, gefolgt von Wolfgang Heinrich (284) und Gottfried Mevissen (283). Als Mannschaft jagten die Aphovener mit 848:844 Ringen den Tüschenbroichern die Meisterkrone ab. Auch Marie-Sophie Mevissen ließ ihrer Kontrahentin Christine Henßen bei 281:275 Ringen keine Chance. Drittplatzierte wurde Mechtilde Seidenberg (Aphoven) mit 264 Ringen.

Eine überzeugende Resultatsverbesserung, von 254 auf 277 Ringe, gelang Regina Knoll aus Süsterseel bei den B-Seniorinnen. Anerkennung zollte ihr ihre Vereinskameradin Helga Hensgens (230). Erneutes Gold als C-Senior schaffte Heinz-Dieter Dreesen (282) vor den beiden Wegbergern Günter Barth (280) und Günter Passage (262). Weitere Titelträger mit dem Zielfernrohr waren in ihren Klassen Gottfried Mevissen (282), Marie-Sophie Mevissen (276), Karl-Heinz Gerlach (SSF Wegberg / 208) und Heinz-Dieter Dreesen .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert