Die CDU trauert um Wolfgang Dietrich

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Wolfgang Dietrich aus Geilenkirchen, ehemaliger Landtagsabgeordneter der CDU, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Diese traurige Nachricht bestätigte am Donnerstag der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Krückel.

„Wolfgang Dietrich hat in verschiedenen Funktionen nachhaltig Arbeit für die CDU geleistet“, sagte Krückel in einer Würdigung und verwies insbesondere auf Dietrichs langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Geilenkirchen und als Schatzmeister des CDU-Kreisverbandes Heinsberg. Dietrich sei weit über das durchschnittliche Maß hinaus für die Union engagiert gewesen, so Krückel weiter. „Wir verlieren mit Wolfgang Dietrich einen engagierten Mitstreiter in der CDU.“

Von 2000 bis 2005 gehörte Dietrich dem nordrhein-westfälischen Landtag als direkt gewählter Abgeordneter aus dem Südkreis an. Geboren am 24. November 1951 in Inden, hatte Dietrich nach mittlerer Reife 1967 und Fachhochschulreife 1969 drei Jahre lang die Fachhochschule für Finanzen NRW besucht. Den Abschluss als Diplom-Finanzwirt erlangte er 1972.

Von 1969 bis 1976 war er als Finanzbeamter im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung NRW tätig. Nach seinem Abschluss als Steuerberater 1978 wirkte er als Steuerberater. Mitglied der CDU war Wolfgang Dietrich seit 1974. Weit mehr als ein Jahrzehnt lang führte er den Stadtverband Geilenkirchen der Union und kümmerte sich um die Finanzen der Kreis-CDU.

Er war ebenfalls Mitglied der Finanzkommission sowie Rechnungsprüfer der CDU NRW. Von 1994 bis 2000 war er Stadtverordneter im Rat der Stadt Geilenkirchen, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat und deren finanzpolitischer Sprecher. Dietrich war auch Ortsvorsteher von Prummern sowie Mitglied im Bezirksplanungsrat Köln und Mitglied der Regionalkonferenz Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert