Der Film zum „Fiebre musical”

Letzte Aktualisierung:
Schnappschuss am Set: Filmemac
Schnappschuss am Set: Filmemacher:Boas Schwarz (vorne im Bild) und Christian Beumers, dahinter das gemeinsame Orchester Heinsberg-Siegen-Venezuela bei der Foto: Jugendmusikschule

Heinsberg. Für die jungen Musiker von der Heinsberger Jugendmusikschule war es das Highlight des letzten Jahres: Gemeinsam mit ihren Kollegen von der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen waren sie zu Gast beim „Sistema”, dem weltberühmten Jugendorchestersystem in Venezuela.

Jetzt kommt der Film über dieses zweiwöchige musikalische Abenteuer ins Kino. Am Sonntag, 11. September, zeigt das Roxi-Kinocenter in Heinsberg „Fiebre musical”, die Dokumentation des ansteckenden Fiebers des gemeinsamen Musizierens und einer abenteuerlichen Reise in ein faszinierendes Land.

Die perfekte Einstimmung

Als perfekte Einstimmung gibt es vorweg den mit einem Emmy preisgekrönten Film „El Sistema” von Paul Smaczny. Die Filmemacher Boas Schwarz und Christian Beumers hatten das gemeinsame Heinsberg-Siegener Orchester schon bei der Vorbereitung begleitet und waren dann mit auf die Reise in den venezolanischen Bundesstaat Guarico gegangen.

Aus dem dabei gedrehten umfangreichen Material entstand in den letzten Monaten der etwa einstündige Film, den es jetzt in Heinsberg erstmals zu sehen gibt. Er zeigt, wie sich aus intensiver gemeinsamer musikalischer Arbeit unter schwierigen Bedingungen echte Freundschaft entwickelt und bietet einen fesselnden Einblick in ein fremdes Land, in dem die Faszination klassischer Musik die Gesellschaft verändert.

Natürlich fiebern auch die Akteure des Films ihrem ersten großen Leinwandauftritt entgegen. Entsprechend wollen am Sonntag auch die jungen Musiker aus Siegen in die Kreisstadt anreisen, um die Premiere gemeinsam mit ihren Heinsberger Freunden und dem aserbaidschanischen Dirigenten des Projektes, Fuad Ibrahimov, gebührend zu feiern. Die Vorführung beginnt um 11 Uhr und ist für jedermann zugänglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert